30.08.2014 - 00:00 Uhr
Sport

BVB gewinnt beim FC Augsburg verdient mit 3:2 Marco Reus führt Dortmund zum Sieg

Borussia Dortmund gewann am Freitagabend beim FC Augsburg verdient mit 3:2. Hier freut sich der überragende Marco Reus nach seinem Treffer zum 1:0 in der 11. Minute. Bild: dpa
von Agentur DPAProfil

Auch ohne zahlreiche verletzte Stammspieler hat Borussia Dortmund seinen ersten Drei-Punkte-Erfolg in der neuen Bundesliga-Saison klargemacht. Angeführt von einem starken Marco Reus demonstrierte der deutsche Vizemeister am Freitag beim FC Augsburg seine große fußballerische Klasse, gewann aber wegen seiner schwachen Chancenverwertung am Ende nur knapp mit 3:2 (2:0).

Der vor der WM in Brasilien schwer verletzte deutsche Nationalspieler Reus (11. Minute), Sokratis (14.) und Neuzugang Adrian Ramos (78.) trafen vor 30 660 Zuschauern in der ausverkauften Arena gegen die nach zwei Bundesliga-Partien immer noch punktlosen Schwaben. Raul Bobadilla (82.) und Tim Matavz (90.) machten es am Ende noch einmal spannend.

Wie schon beim 4:0-Sieg vor einem Jahr gab in den entscheidenden Situationen die größere individuelle Klasse den Ausschlag zugunsten des Champions-League-Starters. Wenn Reus & Co. sich mit einfachen Pässen durchs Mittelfeld spielten, glich die Partie fast einer Vorführung für den FCA. Nach ausgeglichenem Beginn verscheuchte der frühe Doppelschlag beim BVB endgültig die Angst vor einem Null-Punkte-Start in die neue Saison.

Der von Bundestrainer Joachim Löw nach langer Verletzungspause wieder in den DFB-Kader berufene Reus zog nach schönem Doppelpass mit Kevin Großkreutz mit schnellem Antritt an Jan-Ingwer Callsen-Bracker vorbei in den Strafraum und vollendete zum 1:0 - das 150. Bundesliga-Gegentor für den FCA. Nur drei Minuten später war der Torschütze mit einem Eckball Wegbereiter des zweiten Treffers. Abwehrspieler Sokratis köpfte die Hereingabe fast unbedrängt von der FCA-Abwehr ein.

Auch die zweiten 45 Minuten standen klar im Zeichen der Westfalen, die allerdings bei weitem nicht mehr so zielstrebig auftraten. Erst zwölf Minuten vor dem Ende beseitigte der von Hertha BSC gekommene Ramos alle Zweifel am verdienten Sieg. Die beiden Augsburger Treffer durch Bobadilla und Matavz waren nur noch Ergebniskorrektur.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.