Chef-Bundestrainer Lambertz kündigt WM-Großaufgebot an - Qualifikation bei deutschen ...
Keine Medaillenziele für Schwimmer

Trotz prominenter Absagen sollen bei der WM im Sommer so viele deutsche Beckenschwimmer wie seit Jahren nicht mehr starten. Der neue Chef-Bundestrainer Henning Lambertz rechnet nach den entschärften Normen mit einem großen Team. "Die Mannschaft sollte etwa 30 Personen umfassen", sagte Lambertz kurz vor Beginn der deutschen Meisterschaften in Berlin.

Der Essener gibt seinen Posten als NRW-Stützpunkttrainer nach der DM an seine Nachfolgerin und langjährige Co-Trainerin Nicole Endruschat ab. Die kurzzeitige Doppel-Funktion auf Zeit hatte sich Lambertz bei seiner Verpflichtung Ende 2012 ausbedungen.

Von diesem Donnerstag bis Sonntag kämpfen bei den 125. nationalen Titelkämpfen gut 900 Athleten aus 95 Vereinen um die Tickets für die WM in Barcelona vom 19. Juli bis 4. August. Nach den enttäuschenden Olympischen Spielen ohne Edelmetall für die deutschen Beckenschwimmer spricht Lambertz weiterhin bewusst nicht von Medaillenzielen: "Das wäre absolut kontraproduktiv."

Die notwendigen Qualifkations-Zeiten für die WM wurden deutlich entschärft. Dafür muss pro Strecke zweimal an einem Tag ein Leistungsnachweis erbracht werden. Im Vorlauf ist Platz 24, im Finale Platz 16 der WM 2011 für die beiden Erstplatzierten notwendig. Vergangenes Jahr war für einen Olympia-Platz noch eine Zeit unter den besten Zehn der WM nötig.
"Wir sind in den vergangen Jahren über die hohen Normen gestolpert und kamen danach nicht wieder auf die Beine", begründete Lambertz sein neues Vorgehen. "Für die meisten war die DM ein Meilenstein, danach fielen sie erstmal in ein psychisches Loch." In der Tat bot sich in den vergangenen Jahren oft ein trügerisches Bild: Bei der WM-Quali lieferten viele Athleten Spitzenzeiten, konnten das aber nicht mehr beim Saisonhöhepunkt wiederholen. Während Olympia in London scheiterten viele in den Vorläufen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.