Club: Polak und Schäfer fehlen, Pekhart weg

Tomas Pekhart. Bild: Gebert
Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg muss weiter auf Kapitän Jan Polak verzichten. Die Partie bei Union Berlin am Freitag, 29. August, (18.30 Uhr) kommt für den langjährigen tschechischen Nationalspieler noch zu früh, teilte der Club am Donnerstag mit. "Wir wollen bei ihm kein Risiko eingehen", sagte Trainer Valerien Ismael.

Neben Polak wird erneut Raphael Schäfer fehlen. Der Stammtorwart hatte sich in der vergangenen Woche einen Muskelhüllenriss im linken Oberschenkel zugezogen und wird auch in Berlin von Patrick Rakovsky vertreten. Die Neuzugänge Ondrej Celustka und Daniel Candeias stehen erstmals im Kader.

Nach den sportlichen und vereinspolitischen Querelen der letzten Tage lobte Ismael sein Team: "Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen. Sie hat sich hervorragend auf das Sportliche fixiert." Ismael hat aber einen Spieler weniger im Kader, denn am Donnerstag wechselte Tomas Pekhart zum Ligakonkurrenten FC Ingolstadt. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.