07.09.2017 - 22:32 Uhr
Sport

Dembélé und Mbappé für Barcelona und Paris im Einsatz Debüt der Millionen-Stars

Im Schatten des Rekordtransfers von Neymar sorgten die Wechsel der Jungstars Ousmane Dembélé zum FC Barcelona und Kylian Mbappé zu Paris St. Germain für viel Aufsehen. Die sündhaft teuren Ausnahmetalente stehen bei ihren neuen Clubs jeweils vor dem Debüt.

Ousmane Dembélé (links) und Kylian Mbappé stehen am Wochenende im Fokus. Nach ihren Millionen-Transfers streifen sie sich erstmals das Trikot ihrer neuen Vereine über: Dembélé für den FC Barcelona und Mbappé für Paris St. Germain. Bilder: dpa (2)
von Agentur DPAProfil

Barcelona/Paris. Ousmane Dembélé will beim FC Barcelona das unwürdige Wechsel-Theater schnell vergessen machen, Jungstar Kylian Mbappé mit Paris Saint-Germain "alles gewinnen": Die französischen Millionen-Männer stehen nach ihren spektakulären Transfers bei ihren neuen Clubs vor den ersten Einsätzen. Dembélé soll für die Katalanen erstmals am Samstag im Barcelona-Derby gegen Espanyol auflaufen, die Premiere für Mbappé an der Seite von Neymar bei PSG winkt am Freitag beim FC Metz.

Dembélé soll bei Barça in die großen Fußstapfen von Neymar treten, der für 222 Millionen Euro zu Paris Saint-Germain gewechselt war. Doch auch der 20-Jährige war alles andere als ein Schnäppchen: Borussia Dortmund kassierte 105 Millionen Euro Ablöse. Dembélé will sich davon jedoch nicht beeindrucken lassen. "Ich bin jung und bin hier, um zu lernen", sagte der Offensivspieler, der Vergleiche mit Neymar scheut und über den Brasilianer sagt: "Er ist einer der Besten der Welt." Dembélé hatte Borussia Dortmund mit seinem Trainingsstreik im Sommer erpresst und einen Wechsel nach Spanien erzwungen. Nun muss er Leistung bringen. Allerdings soll das Ausnahmetalent mit Trainingsrückstand nach Barcelona gekommen sein und habe Einzeltraining absolvieren müssen. "Ich bin nachmittags ein bisschen gelaufen, aber die letzten fünf Tage war es sehr warm und da habe ich das gelassen", wird Dembélé zitiert.

Das erst 18 Jahre alte Supertalent Mbappé hat solche Sorgen nicht. "Ich habe große Ambitionen und will mich immer verbessern. Ich will mehr Tore schießen als in der vergangenen Saison", sagte Mbappé, der 26 Mal für den AS Monaco getroffen hatte. "Ich bin hungrig auf Trophäen. Ich möchte Jahr für Jahr gewinnen - und jetzt damit anfangen", sagte Mbappé, der zunächst für ein Jahr ausgeliehen wurde.

Ich bin nachmittags ein bisschen gelaufen, aber die letzten fünf Tage war es sehr warm und da habe ich das gelassen.Ousmane Dembélé
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp