Der FC Augsburg schickt Eintracht Frankfurt mit 2:0 nach Hause und träumt vom direkten ...
Hoffnung nach Ji-Doppelpack

Die Überlebenskünstler des FC Augsburg haben im Abstiegskampf ein beeindruckendes Ausrufezeichen gesetzt. Die bayerischen Schwaben können nach einem hochverdienten 2:0 (1:0) gegen Eintracht Frankfurt in der Fußball-Bundesliga nach dem 29. Spieltag sogar wieder auf den direkten Klassenverbleib hoffen. Der bärenstarke Südkoreaner Dong-Won Ji erzielte mit seinem ersten Doppelpack vor 30 660 Zuschauern im Augsburger Stadion beide Treffer (27. Minute/55.).

"Das hat sehr viel Spaß gemacht heute", sagte FCA-Manager Stefan Reuter. Es ist wichtig, dass der Glaube in der Mannschaft da ist, das packen zu können. Sie haben klasse gespielt und hochverdient gewonnen." Der FCA liegt damit auf dem Relegationsplatz mit 27 Zählern nur noch drei Punkte hinter Düsseldorf. Eintracht-Trainer Armin Veh verpasste es dagegen in seiner Heimatstadt Augsburg, mit Aufsteiger Frankfurt einen großen Schritt Richtung internationales Geschäft zu machen. Die Hessen bleiben trotz einer schwachen Leistung als Sechster aber auf einem Europa-League-Rang. "Das war ein absolut verdienter Sieg für Augsburg. Sie haben mehr investiert als wir und waren präsenter auf dem Platz", sagte Veh.

Gastgeber überlegen

Für die überlegenen Gastgeber verschoss Jan-Ingwer Callsen-Bracker sogar einen Foulelfmeter (32.). Trainer Markus Weinzierl wurde nach einem der besten Saisonspiele mit drei Punkten belohnt und von den Fans gefeiert. "Wir haben der Eintracht das Leben schwer gemacht", sagte Wienzierl. Dabei hatte die Partie der großen Chancen verhalten begonnen. Nach zehnminütiger Aufwärmphase übernahmen die Augsburger langsam die Kontrolle über das Spiel. Dong-Won Ji narrte die Eintracht-Abwehr. Abwehrspieler Anderson fälschte unhaltbar ab - 1:0.

Augsburg kam zu mehreren großen Torchancen, ging allerdings fahrlässig damit um. Einem regulären Tor von Ji verweigerte der Schiedsrichter wegen angeblichen Foulspiels die Anerkennung (45.). Die bange Frage bei den euphorisierten und sangesfreudigen FCA-Fans: Rächt sich diese Torchancenverschwendung später doch noch? Nicht an diesem Tag. Der vom AFC Sunderland ausgeliehene Ji ließ bei seinem Treffer zum 2:0 Nikolov keine Abwehrmöglichkeit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.