30.08.2014 - 00:00 Uhr
Sport

EM-Entscheidungen Schwimmen

von Redaktion OnetzProfil

Männer, 800 m Freistil

1. Gregorio Paltrinieri (Italien) 7:44,98 Min.; 2. Pal Jønsen (Faröer) 7:48,49; 3. Gabriele Detti (Italien) 7:49,35; 4. Stephen Milne (Großbritannien) 7:50,64; 5. Jan Micka (Tschechien) 7:52,19; 6. Gergely Gyurta (Ungarn) 7:55,47; 7. Ferry Weertman (Niederlande) 7:55,57; 8. Richard Nagy (Slowakei) 7:56,28; ...16. Sören Meißner (Würzburg) 8:01,65 (Vorlauf)

Männer, 100 m Freistil

1. Florent Manaudou (Frankreich) 47,98 Sek.; 2. Fabien Gilot (Frankreich) 48,36; 3. Luca Leonardi (Italien) 48,38; 4. Alexander Suchorukow (Russland) 48,52; 5. Luca Dotto (Italien) 48,58; 6. Dominik Kozma (Ungarn) 48,76; 7. Sergej Fessikow (Russland) 48,82; 8. Marius Radu (Rumänien) 49,05; ...12. Markus Deibler (Hamburg) 49,13 (Halbfinale)

Frauen, 100 m Schmettern

1. Jeanette Ottesen (Dänemark) 56,51 Sek.; 2. Sarah Sjöström (Schweden) 56,52; 3. Ilaria Bianchi (Italien) 57,71; 4. Inge Dekker (Niederlande) 57,72; 5. Elena di Liddo (Italien) 58,27; 6. Jemma Lowe (Großbritannien) 58,48; 7. Alexandra Wenk (München) 58,59; 8. Katarina Listopadova (Slowakei) 58,79

Frauen, 200 m Brust

1. Rikke Møller Pedersen (Dänemark) 2:19,84 Min.; 2. Molly Renshaw (Großbritannien) 2:23,82; 3. Jessica Vall Montero (Spanien) 2:24,08; 4. Witalina Simonowa (Russland) 2:24,87; 5. Marina García (Spanien) 2:24,96; 6. Maria Astaschkina (Russland) 2:25,07; 7. Giulia de Ascentis (Italien) 2:26,71; 8. Fanny Lecluyse (Belgien) 2:28,38; ..10. Vanessa Grimberg (Stuttgart) 2:27,01 (Halbfinale)

Mixed, 4 x 100 m Freistil

1. Italien (Luca Dotta, Luca Leonardi, Erika Ferraioli, Giada Galizi) 3:25,02 Min. ER; 2. Russland 3:25,60; 3. Frankreich 3:27,02; 4. Türkei 3:35,79 (keine deutsche Beteiligung)

Frauen, Turmspringen 10 m

1. Sarah Barrow (Großbritannien) 363,70 Pkt.; 2. Noemi Batki (Italien) 346,40; 3. Julija Prokoptschuk (Ukraine) 341,35; 4. Laura Marino (Frankreich) 338,00; 5. Maria Kurjo (Berlin) 316,20; 6. Julia Timoschinina (Russland) 304,45; 7. Kieu Duong (Berlin) 301,90; 8. Ekaterina Petuchowa (Russland) 297,80

Medaillenspiegel

(nach 46 von 64 Entscheidungen)

Gold Silber Bronze

1. Russland 7 6 3 2. Großbrit. 6 5 7 3. Italien 6 2 10 4. Deutschl. 5 6 6 5. Dänemark 5 1 0 6. Frankreich 4 3 3 Ungarn 4 3 3 8. Niederlande 3 4 0 9. Schweden 3 3 1 10. Serbien 2 0 0

Jugendspiele Positives Halbzeitfazit

Nanjing.(dpa) DOSB-Funktionär Bernhard Schwank hat zur Halbzeit der zweiten Olympischen Jugendspiele ein positives Fazit gezogen. "Die Mannschaft ist ganz schnell zusammengewachsen und hat einen tollen Teamgeist entwickelt", sagte der Chef de Mission am Freitag im chinesischen Nanjing. Alles in allem sei es eine sehr positive Zwischenbilanz. Bislang gewannen die deutschen Teilnehmer an sechs Wettkampftagen 13 Medaillen, davon zweimal Gold.

Sein insgesamt viertes Edelmetall holte am Freitag der Schwimmer Damian Wierling. Der für die SG Essen startende Athlet icherte sich in 49,07 Sekunden Bronze. Der 18-Jährige musste sich nur Oro de Santana aus Brasilien und dem Chinesen Plata Yu geschlagen geben. "Ich hatte gehofft, bei den Jugendspielen eine Medaille in die Hand zu bekommen. Aber dass es gleich vier sind und davon noch zwei auf Einzelstrecken, ist klasse und völlig unerwartet", sagte Wierling in einer DOSB-Mitteilung. Der Athlet hatte zuvor Silber in der 200 Meter Freistilstaffel und zweimal Bronze in der 4 x 100 Meter Freistil- sowie der 4 x 100 Meter Lagenstaffel gewonnen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp