13.08.2014 - 00:00 Uhr
Sport

Ermittlungen gegen Club-Fans Fußball

von Redaktion OnetzProfil

Fürth.(dpa) Nach der Attacke auf eine U-Bahn-Fahrerin haben Kripo und Staatsanwaltschaft Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts gegen Fans des 1. FC Nürnberg aufgenommen. Die unbekannten Club-Fans hatten unmittelbar vor dem Frankenderby gegen die SpVgg Greuther Fürth am Montagabend in einem Sonderzug die Videoüberwachung abgeklebt. Anschließend schlugen sie Fensterscheiben ein und warfen bei voller Fahrt einen Feuerlöscher gegen eine entgegenkommende U-Bahn.

Das Wurfgeschoss durchschlug die Frontscheibe der Bahn, wodurch die erst 22 Jahre alte Fahrerin zahlreiche Schnittwunden erlitt. "Das ist eine Dimension der Gewalt, die wir so noch nicht kannten", sagte eine Sprecherin des Verkehrsunternehmens VAG am Dienstag.

Personaltausch beim FC Augsburg

Augsburg.(dpa) Bundesligist FC Augsburg hat fünf Tage vor dem Start in die Pflichtspielsaison seine Linksverteidiger getauscht. Für Matthias Ostrzolek, der am Dienstag bereits den obligatorischen Medizincheck beim Hamburger SV absolvierte und danach einen längerfristigen Vertrag unterschreiben sollte, verpflichteten die Fuggerstädter Abdul Rahman Baba von der SpVgg Greuther Fürth. Der 20-Jährige hatte erst am Montagabend mit zwei Treffern das Fürther Zweitliga-Derby gegen den 1. FC Nürnberg (5:1) maßgeblich beeinflusst.

Dem Wechsel des Abwehrspielers war ein wochenlanger Poker vorausgegangen. Nun habe man "doch eine Lösung mit dem FC Augsburg gefunden, die auch uns überzeugt", betonte "Kleeblatt"-Präsident Helmut Hack. Die Ablösesumme für den Ghanaer soll nach Medienangaben zwischen 2,5 und 3 Millionen Euro liegen. Als Ersatz holte Fürth den Brasilianer Guilherme Haubert Sitya. Der 24 Jahre alte linke Außenverteidiger wurde zunächst für ein Jahr vom rumänischen Erstligisten Petrolul Ploiesti ausgeliehen.

Sport in Kürze

Fußball

Zweitligist 1. FC Nürnberg hat auf seine Defensivprobleme reagiert und Jürgen Mössmer (24) vom Ligakonkurrenten VfR Aalen verpflichtet.

Miroslav Koubek (62) wird neuer Trainer des tschechischen Fußball-Erstligisten Viktoria Pilsen. Koubek war zuletzt Coach bei SK Slavia Prag und in den 1990-er Jahren auch einmal für den 1. FC Amberg verantwortlich. Er folgt auf Dusan Uhrin junior, der nach dem Aus in der Europa-League-Qualifikation nach nur acht Monaten gehen musste.

Gerardo Martino steht als neuer Trainer von Vizeweltmeister Argentinien so gut wie fest. In drei Wochen dürfte der 51-Jährige aus der Messi-Heimat Rosario beim Wiedersehen mit Weltmeister Deutschland seine Premiere feiern.

Torwart Loris Karius (21) wechselt nicht ins Ausland und bleibt dem Bundesligisten FSV Mainz 05 weiter treu. "Ich wollte euch mitteilen, dass ich mich dazu entschieden habe, trotz eines sehr lukrativen Angebotes von Benfica Lissabon beim FSV Mainz 05 meinen Vertrag zu erfüllen", schrieb Karius am Dienstag auf seiner Facebook-Seite.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp