FC Barcelona und Real Madrid schöpfen Mut
Messi stärker

Lionel Messi hat das Toreschießen nicht verlernt: Beim 2:2 des FC Barcelona in Bilbao erzielte der Weltfußballer einen Treffer und bewies ansteigende Form. Bild: dpa
Real Madrid und der FC Barcelona schöpfen neuen Mut für ihre anstehenden Champions-League-Spiele gegen Borussia Dortmund und Bayern München. Die Madrilenen errangen drei Tage vor dem Halbfinal-Rückspiel gegen den BVB mit einer B-Elf einen 2:1-Erfolg im Derby beim Lokalrivalen Atlético. Barça stellte bei seinem 2:2 bei Athletic Bilbao mit Erleichterung fest, dass Weltfußballer Lionel Messi allmählich wieder in Form kommt. Allerdings mussten die Katalanen die erhoffte Entscheidung im Kampf um die spanische Meisterschaft um wenigstens eine Woche verschieben.

Messi gab nach seiner Einwechselung in der 60. Minute dem Spiel eine Wende und drehte einen 0:1-Rückstand binnen drei Minuten in eine 2:1-Führung um. Mit einem Dribbling schüttelte Messi (67.) drei Gegner ab und erzielte den Ausgleich. Wenig später gab er Alexis Sánchez (69.) die Vorlage zum 2:1. Ander Herrera (90.) gelang in der Schlussminute aber noch der Ausgleich für Bilbao.

Bei Real hatte Trainer José Mourinho Stars wie Cristiano Ronaldo, Mesut Özil oder Sergio Ramos für die Partie am Dienstag gegen den BVB geschont, bei der die "Königlichen" ihre 1:4-Schlappe aus dem Hinspiel wettmachen wollen. Das Sportblatt "Marca" titelte: "Die Aufholjagd in der Champions-League begann im Calderón-Stadion." Reals Reservisten lieferten dem Lokalrivalen einen erbitterten Kampf, der spielerisch allerdings viele Wünsche offenließ. Atlético ging durch Radamel Falcao (4. Minute) in Führung und verhalf Real wenig später durch ein Eigentor von Juanfran (12.) zum Ausgleich. Angel di María (62.) nutzte den praktisch einzigen sehenswerten Spielzug der Partie zum Siegtreffer für die Weißen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.