27.02.2018 - 22:36 Uhr
Deutschland & Welt

Formel-1-Testfahrten Vettel startet mit Bestzeit

Barcelona. Zwischen dem Auftakt unter dem Gefrierpunkt und ein paar Schneeflocken gegen Ende ist Sebastian Vettel in seinem neuen Ferrari ordentlich auf Betriebstemperatur gekommen. Mit der Bestzeit der bisherigen beiden Testfahrttage brach der Top-Herausforderer von Weltmeister Lewis Hamilton in seine WM-Mission auf. "Von dem, was wir sehen, schaut es ganz gut aus", bilanzierte Vettel.

Sebastian Vettel fuhr bei den ersten Testfahrten gleich die Bestzeit. Bild: Tim Goode/PA Wire/dpa
von Agentur DPAProfil

Der viermalige Weltmeister verwies am Dienstag in 1:19,673 Minuten den finnischen Mercedes-Piloten Valtteri Bottas um 0,303 Sekunden auf den zweiten Platz. Vettel war auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona auch schneller als Daniel Ricciardo am Vortag im Red Bull (1:20,179). "Es ist wichtig, dass alles hält und das war tadellos", sagte er zum neuen Wagen. "Es ist ansonsten unheimlich schwer zu vergleichen, weil es zu kalt ist."

Zum ersten Duell der viermaligen Weltmeister seit dem WM-Finale am 26. November 2018 in Abu Dhabi kam es nicht. Entgegen der Planungen tauschte Mercedes nicht die Fahrer zur Hälfte des Tages. Hamilton hatte testfrei. So wie die Mittagspause gestrichen wurde, um nach dem ungemütlichen Start bei minus 0,3 Grad den Fahrern noch eine Stunde mehr zu geben, wollten die Silberpfeile auch keine Zeit verlieren. Ein Fahrerwechsel hätte Umbaumaßnahmen am W09 erfordert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.