08.03.2018 - 21:46 Uhr
Deutschland & Welt

Frauenfußball DFB-Frauen mit nächster Pleite

Orlando. Sieglos, harmlos, ratlos - nach der desolaten Leistung der deutschen Fußball-Frauen bei der 0:3-Pleite gegen Frankreich zum Abschluss des Vier-Länderturniers in den USA musste Steffi Jones erstmal tief durchatmen. "Das war natürlich bitter", sagte die Bundestrainerin nach dem deftigen Rückschlag in Orlando gegen den WM-Gastgeber von 2019. Eine Erklärung für die schwache Vorstellung hatte die 45-Jährige nicht. "Wir müssen das jetzt analysieren und unsere Erkenntnisse daraus ziehen."

Nicht nur Stürmerin Alexandra Popp ärgerte sich über die 0:3-Niederlage gegen Frankreich. Bild: Isiphotos/dpa
von Agentur DPAProfil

Auf dem Rückflug des DFB-Trosses nach Deutschland am Donnerstag hatte Jones Zeit, das Turnier Revue passieren zu lassen. Beim 0:1 gegen die USA und dem 2:2 gegen England habe ihr Team noch "mannschaftliche Geschlossenheit" gezeigt und durch "Leidenschaft und hohe Laufbereitschaft" überzeugt. "Das fehlte gegen Frankreich alles", bilanzierte Jones nach dem insgesamt verpatzten Jahresauftakt.

Das deutsche Team blieb bei der dritten Auflage des SheBelieves Cups erstmals ohne Sieg und beendet die hochkarätig besetzte Veranstaltung als Letzter hinter Turniersieger USA, England und Frankreich. Amandine Henry (10.), Eugénie Le Sommer (55.) und Valérie Gauvin (68.) schossen den verdienten vierten Erfolg im 18. Duell mit der DFB-Auswahl heraus, die denselben Gegner beim 4:0 in Bielefeld im vergangenen November noch klar beherrscht hatte. "Das war absolut nicht das, was wir uns vorgenommen hatten. Mit unserer Leistung können wir absolut nicht zufrieden sein", sagte Mittelfeldspielerin Sara Däbritz mit Blick auf die anstehenden WM-Qualifikationsspiele am 7. April gegen Tschechien in Halle/Saale und drei Tage später in Slowenien einzuspielen. Bundestrainerin Jones könnte nun wieder Gegenwind bekommen, nachdem ihr die DFB-Führung zum Jahresende 2017 noch das Vertrauen bestätigt hatte.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.