10.04.2018 - 21:56 Uhr
Deutschland & Welt

Frauenfußball Klarer 4:0-Sieg in Slowenien

Domzale. Zwei Spiele, zwei Siege - die deutschen Fußball-Frauen sind mit Interimstrainer Horst Hrubesch weiter auf Erfolgskurs. Drei Tage nach dem 4:0 gegen Tschechien setzte sich die DFB-Auswahl in der WM-Qualifikation auch in Slowenien verdient mit 4:0 (2:0) durch. Vor rund 500 Zuschauern im Sportni-Park von Domzale sorgten Lina Magull (10. Minute), Lana Golob (43./Eigentor), Alexandra Popp (53.) und Linda Dallmann (61.) am Dienstag für die Treffer des überlegenen deutschen Teams. Dzsenifer Marozsan vergab in der Schlussphase einen Strafstoß.

Lena Petermann (Mitte) überspringt im Kopfballduell Sloweniens Lana Golob (rechts). Die deutschen Fußballfrauen entschieden das WM-Qualifikationsspiel mit 4:0 für sich. Bild: Sasa Pahic Szabo/dpa
von Agentur DPAProfil

Hrubesch war zufrieden mit der Leistung des Teams, in dem die Ebermannsdorferin Sara Däbritz in der Startelf stand und zur Halbzeit ausgewechselt wurde. "Entscheidend war, dass wir die beiden Spiele klar bestimmen und die sechs Punkte mitnehmen. Und das haben wir geschafft", sagte der 66-Jährige im ZDF.

Mit dem fünften Sieg im sechsten Spiel verteidigte Deutschland in der Gruppe fünf die Tabellenführung vor Island und hielt Kurs auf die Weltmeisterschaft in Frankreich im kommenden Jahr. Die Qualifikation wird erst im September mit der wohl entscheidenden Partie um den Gruppensieg auf Island sowie einem Spiel auf den Färöer abgeschlossen. "Das entscheidende Spiel wird in Island stattfinden. Da müssen wir unsere beste Leistung zeigen", sagte Popp.

Bis dahin wird der Olympiasieger vermutlich einen neuen Trainer haben, denn Hrubesch wollte nach der Trennung von Steffi Jones nur für zwei Spiele einspringen. Bis Juni will der DFB eine langfristige Lösung präsentieren. Favoritin ist die derzeitige Schweizer Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg.

Die Fußballfrauen aus China haben sich indes als erstes Team für die WM qualifiziert. Durch das Erreichen des Halbfinales beim asiatischen Turnier in der jordanischen Hauptstadt Amman stehen die Chinesinnen als WM-Endrundenteilnehmer fest.

WM-Quali/Tabelle

Europa, Gruppe 5

Slowenien - Deutschland 0:4 Färöer - Island 0:5 1. Deutschland 6 28:3 15 2. Island 5 19:3 13 3. Tschechien 5 13:6 7 4. Slowenien 5 5:16 3 5. Färöer 5 0:37 0

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp