Fußball Bundesliga
Bayer entzaubert Leipzig

Ein einziger Knäuel: Die Bayer-Spieler feiern ihren klaren Auswärtssieg. Bild: Jan Woitas/dpa

Leipzig. Bayer 04 Leverkusen ist mit einer furiosen Leistung auf die Champions-League-Plätze zurückgekehrt und hat RB Leipzig in der vorerst wichtigsten Europa-Woche eine schwere Niederlage beschert. Angeführt vom überragenden Julian Brandt setzte sich die dominante Werkself in einem begeisternden Montagsspiel mit 4:1 (1:1) gegen die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl durch. Nach der Leipziger Führung durch Marcel Sabitzer (17. Minute) sorgten Kai Havertz (45.), Brandt (51.), Panagiotis Retsos (56.) und Kevin Volland (69.) vor 35 617 Zuschauern in wenigen Minuten für die Wende. Es war die höchste Heimniederlage der Sachsen in dieser Bundesliga-Spielzeit.

In der Tabelle kletterte Leverkusen zum Abschluss des 29. Spieltags auf den vierten Platz. Leipzig, das am Donnerstag bei Olympique Marseille um den Einzug in das Halbfinale der Europa-League kämpft, ist hinter Frankfurt nur noch Sechster. Aus der Spitzengruppe der besten sechs Teams ist Leverkusen das erste Team, das in Leipzig einen Sieg davontrug - und was für einen! Der starken Leverkusener Mannschaft war nach der peinlichen 0:2-Niederlage gegen den 1. FC Köln und der Nullnummer gegen Augsburg anzumerken, dass sie endlich wieder siegen wollte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.