Fußball Bundesliga
Ohne Drama geht es nicht

Klaas-Jan Huntelaar, Max Meyer, Torwart Ralf Fährmann und Sead Kolasinac (von links) können es nach dem Schlusspfiff nicht fassen, dass sie in der Europa-League ausgeschieden sind. Bild: dpa

Gelsenkirchen. Nach der emotionalen Berg- und Talfahrt ohne Happy-End hat in Gelsenkirchen das Pathos wieder Hochkonjunktur. Kapitän Benedikt Höwedes haderte nach dem Europa-League-Aus mit dem Fußball-Gott, Torhüter Ralf Fährmann philosophierte über das Schalke-Herz und Torschütze Daniel Caligiuri hatte trotz des Scheiterns "von der ersten bis zur letzten Minute eine Gänsehaut". Eine Spur kleiner geht es wohl nicht beim einstigen "Meister der Herzen".

Und es war am Donnerstag ja auch in der Tat eine denkwürdige Europacup-Nacht, die quasi in 120 Minuten das Auf und Ab dieser Saison wie in einem Spielfilm zusammenfasste. Am Ende war der 3:2 (2:0,0:0)-Sieg gegen Ajax Amsterdam nach Verlängerung eine der bittersten Niederlagen der Vereinsgeschichte. Das 0:2 aus dem unglaublich schlechten Hinspiel hatten die Königsblauen durch den trotz einer Gehirnerschütterung heldenhaft kämpfenden Leon Goretzka (53.) und Guido Burgstaller (56.) aufgeholt. Caliguiri (101.) schoss in Überzahl nach Gelb-Rot für Joël Veltman (80.) das vermeintliche Tor ins Halbfinale. Nick Viergever (111.) und der frühere U21-Nationalspieler Amin Younes (120.) ließen alle Träume platzen.

Sprache verschlagen

Dem eigentlich redseligen Manager Christian Heidel hatte es am Donnerstag die Sprache verschlagen. Am Freitag nannte er das Ausscheiden "tragisch". Wichtig sei es nun, "die Köpfe wieder hochzubekommen". Immerhin gelang der Mannschaft die Versöhnung mit den Fans, zumindest auf Zeit. Die feuerten das Team nach anfänglicher Skepsis bedingungslos an und applaudierten ihm nach kurzer Schockstarre nach dem Schlusspfiff. Das ultimative Lob kam dann vom Kapitän der legendären Uefa-Cup-Sieger von 1997. "Die Spieler stehen nicht als Verlierer da, sondern als echte Eurofighter", so Olaf Thon.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.