16.10.2017 - 22:38 Uhr
Sport

Fußball Champions-League BVB: Duell der Sieglosen in Nikosia

Nikosia. Zum Siegen verdammt! Nur drei Tage nach dem 2:3 im Bundesliga-Spitzenspiel gegen RB Leipzig will sich Borussia Dortmund in der Champions-League den Frust von der Seele schießen. Ein Sieg bei Apoel Nikosia am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) soll verhindern, dass der Traum vom Überwintern in Europa nicht schon zur Halbzeit der Gruppenphase zu Ende geht. Zwei Niederlagen gegen Tottenham und Real Madrid bescherten den bisher schlechtesten Start in den Wettbewerb. Trainer Peter Bosz nahm sein Team mit deutlichen Worten in die Pflicht: "Wir sind hier, um zu gewinnen. Das erwarte ich von der Mannschaft."

von Agentur DPAProfil

Zwei Siege in den kommenden beiden Gruppenspielen gegen das bisher ebenfalls erfolglose Schlusslicht aus Zypern am Dienstag und am 1. November sind Pflicht, um noch in den Kampf um einen der ersten beiden Plätze in der Gruppe H eingreifen zu können. "Wenn wir noch eine Chance auf das Weiterkommen haben wollen, müssen wir in Nikosia gewinnen", sagte Sportdirektor Michael Zorc am Montag vor dem Abflug. "Wir fahren als Favorit dorthin und müssen dem gerecht werden."

Beim Bundesliga-Tabellenführer zeichnet sich in der Abwehr leichte Entspannung ab. Trainer Bosz muss zwar weiterhin in der Viererkette improvisieren, weil Raphael Guerreiro, Lukasz Piszczek und Erik Durm ausfallen. Dafür könnte Marcel Schmelzer ein überraschendes Comeback feiern. Der Kapitän trat nach wochenlanger Verletzungspause die Reise nach Zypern mit an. "Ich werde mittrainieren und dann werden wir sehen, ob ich spielen kann", sagte der 29-Jährige. Bosz ist zuversichtlich: "Er hat schon einige Tage mit der Mannschaft trainiert und gesagt, dass das Sprunggelenk hält.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp