23.02.2018 - 22:32 Uhr
Deutschland & Welt

Fußball "Harte Nummer" für Club

Nürnberg. Zweitliga-Tabellenführer 1. FC Nürnberg kann für das Auswärtsspiel beim VfL Bochum mit Kevin Möhwald und Patrick Erras planen. Möhwald hatte in der Vorwoche beim 3:1 gegen den MSV Duisburg wegen muskulärer Probleme pausiert, Erras musste im Training wegen eines Magen-Darm-Infekts aussetzen.

Kevin Möhwald fehlte zuletzt wegen Muskelproblemen. In Bochum soll der Offensivspieler des 1. FC Nürnberg wieder in der Startelf stehen. Bild: Armin Weigel/dpa
von Agentur DPAProfil

Nach dem Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga wollen die Franken diesen Rang am Sonntag (13.30 Uhr) verteidigen. "Zehn Spiele ohne Niederlage haben Rückenwind gegeben", sagte Trainer Michael Köllner am Freitag. "Es ist natürlich immer besser, wenn du vorne stehst. Denn dann hast du mehr richtig als falsch gemacht. Die Konkurrenz muss nachziehen."

Der letzte FCN-Sieg in Bochum datiert aus einer Erstligasaison. Am 11. Februar 2007 gewannen die Franken mit 2:0. "Da sieht man schon, wie schwer diese Aufgabe ist. Das wird eine harte Nummer. Aber wir sind gut drauf", sagte Köllner. Bochum habe eine gute Spielkultur, lasse aber doch den Punch nach vorne vermissen. Das letzte Nürnberger Gastspiel in Bochum war äußerst attraktiv. Mit 5:4 gewannen die Bochumer gegen den FCN in der vergangenen Spielzeit. Es war das torreichste Zweitligaspiel der vergangenen zwei Jahre.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.