Fußball
Ronaldo der Top-Favorit

Cristiano Ronaldo. Bild: dpa

Zürich. Cristiano Ronaldo ist großer Favorit bei der Kür des Fifa-Weltfußballers am Montag in Zürich. Neben dem Superstar von Real Madrid sind bei der Gala (18.30 Uhr) auch Dauer-Rivale Lionel Messi und Antoine Griezmann unter den Top Drei. Für Ronaldo wäre es der vierte Triumph bei der vom Weltverband veranstalteten Wahl.

Bis zum 22. November konnte gewählt werden. Dabei flossen zu gleichen Teilen die Stimmen der Spielführer und Cheftrainer von Nationalteams, einer ausgewählten Gruppe von Medienvertretern sowie erstmals auch Fans in das Ergebnis ein.

Die deutschen Männer gehen auch bei der Wahl des Welttrainers leer aus, Silvia Neid darf sich nach dem Olympia-Triumph von Rio Hoffnungen auf ihre dritte Auszeichnung als Fifa-Welttrainerin machen. Melanie Behringer ist neben Brasiliens Marta und Carli Lloyd aus den USA noch im Rennen um die Trophäe als Weltfußballerin.

Zudem werden noch der Puskás-Preis für das schönste Tor und ein Preis für die besten Fans vergeben, für den auch die Anhänger von Borussia Dortmund gemeinsam mit dem Anhang des FC Liverpool nominiert sind. Gekürt wird auch die Fifa FIFPro World 11.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.