Fußball
Thiago fällt aus

Da war Thiago Alcantara (rechts) im Zweikampf gegen Franck Ribéry noch flink unterwegs: Der Spanier erlitt danach bei einer Trainingseinheit in Doha eine Muskelverletzung und fällt mehrere Wochen aus. Bild: dpa

Die Verletzung von Thiago zwingt Carlo Ancelotti zum Umplanen. Nach dem Ausfall des Spaniers ist der "sensationelle" Thomas Müller noch mehr gefordert. Thiago weilt bis zum Ende des Trainingslagers in Doha. Ein hochdekorierter Teamkollege reist vorzeitig ab.

Doha. Carlo Ancelotti blieb nach der Verletzung eines Hinrunden-Lieblings wie immer gelassen. Im Luxus-Kader des FC Bayern hat der Italiener auch nach Thiagos Muskelblessur und der voraussichtlich mehrwöchigen Pause noch reichlich Alternativen. "Wir hoffen, es dauert nicht zu lange. Er hat kein großes Problem. Vielleicht fehlt er nur drei Wochen", sagte der Münchner Coach am Sonntag im Trainingslager in Doha. "Ich habe die Hoffnung, dass es bis zum Hinspiel gegen Arsenal reicht."

Bis zum Hinspiel am 15. Februar im Champions-League-Achtelfinale gegen das Londoner Spitzenteam um Mesut Özil ist noch Zeit, aber Ancelotti muss erst einmal ohne Thiago Alcántara planen. In 22 von 25 Pflichtspielen (drei Tore) kam der Mittelfeldakteur in dieser Saison zum Einsatz. Der 2013 vom FC Barcelona verpflichtete Spanier glänzte zuletzt besonders im 4-2-3-1-System als Spielmacher, Torschütze und Vorbereiter. Nach dem Ausfall von Innenverteidiger Jérôme Boateng ist Thiago der zweite Bayern-Star, der am 20. Januar beim Auswärtsspiel gegen den SC Freiburg und vermutlich auch bei den folgenden Aufgaben in DFB-Pokal und Liga fehlen wird.

Für Thiago gibt es im Spielsystem sogar eine weltmeisterliche Alternative: Thomas Müller könnte auf der offensiven Mittelfeldposition hinter Spitze Robert Lewandowski auftrumpfen. "An unserem System ändert das nichts", erklärte Ancelotti am Tag vor dem Uli-Hoeneß-Besuch in Doha. Wenn der Präsident am Montag nach Katar kommt, ist Manuel Neuer nicht mehr da. Der Welttorhüter reist zur Fifa-Gala nach Zürich und danach nach München weiter, wo er individuell trainieren soll.

Bei Münchner Siegen kann bald auch Kingsley Coman wieder mithelfen. Der Flügelspieler stand am Sonntag wieder mit dem Team auf dem Platz und soll im bis zum 11. Januar andauernden Trainingslager am Persischen Golf weiter an die Mannschaft heran geführt werden. Coman hatte im November einen Außenbandriss im Kniegelenk und einen Kapselriss im Sprunggelenk des linken Beins erlitten.

An unserem System ändert das nichts.Bayern-Trainer Carlo Ancelotti über den verletzungsbedingten Ausfall von Thiago
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.