Fußball
Wahnsinn, Rom weiter

Roms Federico Fazio (Mitte) fällt über den am Boden liegenden Luis Suarez; Konstantinos Manolas (links) verfolgt den Ball. Der AS Rom steht nach einem 3:0-Sensationssieg im Champions-League-Halbfinale. Bild: Gregorio Borgia/dpa

Rom/Manchester. Der italienische Fußball-Club AS Rom hat den FC Barcelona überraschend aus der Champions-League geworfen und das Halbfinale erreicht. Die Römer besiegten am Dienstagabend zu Hause im Viertelfinal-Rückspiel die favorisierten Spanier 3:0 (1:0). In Barcelona hatte Rom vor einer Woche noch mit 1:4 verloren und erreichte nun wegen des dort erzielten Tores erstmals die Vorschlussrunde. Ex-Bundesligastürmer Edin Dzeko (6. Minute) brachte die Römer früh in Führung. Daniele de Rossi (58./Foulelfmeter) und Kostas Manolas (82.) sorgten in der zweiten Hälfte für den Endstand gegen das Team von Nationaltorwart Marc-André ter Stegen.

Trainer Jürgen Klopp und der FC Liverpool sind erstmals seit zehn Jahren ins Halbfinale der Fußball-Champions-League eingezogen. Die Reds gewannen am Dienstagabend das Viertelfinal-Rückspiel beim englischen Premier-League-Konkurrenten Manchester City mit 2:1 (0:1). Das Hinspiel hatte Liverpool mit 3:0 gewonnen. Die von Pep Guardiola trainierten Gastgeber agierten offensiv und gingen früh durch Gabriel Jesus (2. Minute) in Führung. Liverpools Mohamed Salah sorgte kurz nach der Pause mit dem 1:1 (56.) für die Vorentscheidung. Der ehemalige Hoffenheimer Roberto Firmino erzielte in der 77. Minute den 2:1-Siegtreffer für die Klopp-Elf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.