Kamil Stoch auch im Skifliegen nicht zu schlagen
Richard Freitag macht Platz zwei fix

Planica. Richard Freitag freute sich über einen großen Erfolg, Olympiasieger Andreas Wellinger kam nach seinem Scheitern in der Qualifikation erst gar nicht an die Schanze: Die deutschen Skispringer sind beim Flug-Weltcup im slowenischen Planica mit gemischten Gefühlen gestartet. Zwar verpasste Freitag als Sechster erneut das Podest, doch reichte diese Platzierung aus, um Platz zwei im Gesamtweltcup perfekt zu machen. "Das ist cool. Es ist auf jeden Fall das Höchste für mich", sagte Freitag, der auf 234,5 und 232 Meter flog und damit seine aufsteigende Formkurve unterstrich.

Einmal mehr nicht zu schlagen war am Freitag auf der riesigen Anlage Vierschanzentournee-Sieger Kamil Stoch, der 245 und 234 Meter flog. Der Pole, der seit einer Woche als Sieger des Gesamtweltcups feststeht, setzte damit seine beeindruckende Erfolgsserie fort und hielt Johann Andre Forfang aus Norwegen sowie den Österreicher Stefan Kraft hinter sich. "Es ist unglaublich, wie er das komplett durchzieht. Da kann man nur den Hut ziehen. Der Kamil wird am Sonntag auch richtig feiern", sagte Freitag.

Ergebnisse

Herren, Skifliegen, in Planica/Slowenien: 1. Kamil Stoch (Polen) 455,9 Pkt.; 2. Johann André Forfang (Norwegen) 452,2; 3. Stefan Kraft (Österreich) 443,0; 4. Robert Johansson (Norwegen) 438,8; 5. Anders Fannemel (Norwegen) 433,1; 6. Richard Freitag (Aue) 431,2; ... 15. Markus Eisenbichler (Siegsdorf) 406,9; 21. Stephan Leyhe (Willingen) 397,2; 24. Andreas Wank (Hinterzarten) 387,4; 27. Pius Paschke (Kiefersfelden) 378,2

Herren, Weltcup-Gesamtwertung: 1. Kamil Stoch (Polen) 1343 Pkt.; 2. Richard Freitag (Aue) 1030; 3. Daniel-André Tande (Norwegen) 925; 4. Andreas Wellinger (Ruhpolding) 813; 5. Stefan Kraft (Österreich) 801; ... 10. Markus Eisenbichler (Siegsdorf) 573; ... 15. Karl Geiger (Oberstdorf) 391; 18. Stephan Leyhe (Willingen) 325
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.