23.04.2018 - 22:04 Uhr
Deutschland & Welt

Kerbers schnelles Wiedersehen mit Kvitova Formtief nach Trendwende?

Stuttgart. Angelique Kerber lacht. Was nach ihrer bitteren Fed-Cup-Pleite gegen Petra Kvitova vor dem nächsten Duell mit der Tschechin anders sei, wird sie gefragt. "Ich habe mein Hotel gewechselt. Das ist das Einzige, was ich geändert habe", antwortet sie gut gelaunt. Dass sie zum Auftakt des Stuttgarter WTA-Turniers gleich wieder auf die zweimalige Wimbledonsiegerin trifft, ist kurios, aber nicht zu ändern. Ob sie allerdings ihr Formtief binnen weniger Tage beenden kann, darf zumindest bezweifelt werden.

Im Fed-Cup war für Angelique Kerber (Bild) gegen Petra Kvitova Schluss. In Stuttgart soll dies anders sein. Bild: Thomas Niedermüller/dpa
von Agentur DPAProfil

Doch das Wiedersehen auf dem Center Court, auf dem sie mit den deutschen Tennis-Damen das enttäuschende Halbfinal-Aus gegen die Tschechinnen um Kvitova zu verdauen hatte, bietet auch die Gelegenheit zur Wiedergutmachung. "Ich weiß, dass ich eine zweite Chance bekomme, es besser zu machen", sagte die ehemalige Nummer eins der Welt am Montag. Höchstwahrscheinlich für Mittwoch wird ihre erste Runde angesetzt. Spielt Kerber wie am Sonntag, dürfte es in diesem Jahr ihr letzter Auftritt in Stuttgart sein.

Etwas blass, aber mit gefestigter Stimme spricht die zweimalige Grand-Slam-Siegerin ruhig und sachlich über ihre besondere Auslosung für das hochklassig besetzte Sandplatz-Turnier, die vergangenen Tage und zurückliegenden Monate. Wie sich die Saison 2018 für sie weiter entwickelt, scheint derzeit unklar zu sein. Wer die Linkshänderin im Januar spielen sah, hätte ihr vermutlich einen Sieg gegen die Weltranglisten-Zehnte Kvitova und den dritten Titel beim Porsche Grand Prix nach 2015 und 2016 zugetraut. Nun aber haben enttäuschende Auftritte ihren Aufwärtstrend zumindest ins Wanken gebracht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.