04.03.2018 - 22:16 Uhr
Deutschland & Welt

Köln verliert Heimspiel gegen Stuttgart mit 2:3 Horns Patzer

Köln. Der 1. FC Köln fällt im Abstiegskampf der Bundesliga immer weiter zurück. Die Rheinländer konnten am Sonntag beim 2:3 gegen den VfB Stuttgart auch ihr viertes Heimspiel nacheinander nicht gewinnen. Damit ist der Rückstand auf Rang 16 mit acht Punkten fast wieder so groß wie nach der Hinrunde (9). Die unter Neu-Trainer Tayfun Korkut nun schon fünf Spiele unbesiegten Stuttgarter hingegen haben sich mit 33 Punkten der größten Sorgen entledigt und machten einen großen Sprung auf Rang neun. "Es macht momentan richtig Spaß mit den Jungs. Wir spielen sehr leidenschaftlich", sagte VfB-Torwart Ron-Robert Zieler.

Timo Horn. Bild: dpa
von Agentur DPAProfil

Vor 50 000 Zuschauern im RheinEnergie-Stadion erzielten Mario Gomez (44./45+2) und Andreas Beck (57.) die Treffer für Stuttgart, Claudio Pizarro (7.) und Milos Jojic (86.) trafen für den FC. Beim zweiten Gomez-Tor unterlief FC-Keeper Timo Horn ein schwerer Fehler. "Es tut mir Leid für die Mannschaft und die Fans", sagte er. "Durch so billige Tore das Spiel zu verlieren, ist Wahnsinn." Ansonsten sah er einen guten Auftritt seines Teams. "Wir haben die beste Halbzeit dieser Saison gespielt, jedenfalls 44 Minuten", kommentierte Horn.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.