Kohlschreiber chancenlos

Auch Philipp Kohlschreiber hat die Rafael-Nadal-Festspiele in Monte Carlo nicht stören können. Der Augsburger verlor am Donnerstag bei der mit 2,65 Millionen Euro dotierten Sandplatzveranstaltung gegen den Seriensieger klar mit 2:6, 4:6 und stand dabei völlig auf verlorenem Posten. Für Nadal war es im Monte-Carlo Country Club der 44. Sieg nacheinander. Ebenso chancenlos wie Kohlschreiber war dessen Davis-Cup-Kollege Florian Mayer. Der 29 Jahre alte Tennisprofi aus Bayreuth unterlag dem Bulgaren Grigor Dimitrow mit 2:6, 4:6.

Eine deutliche Niederlage gab es auch für Andy Murray. Der Australian-Open-Finalist zeigte beim 1:6, 2:6 gegen Stanislas Wawrinka aus der Schweiz eine ganz schwache Vorstellung. Das Aus kam zudem für den an Nummer vier gesetzten Tschechen Tomas Berdych gegen Fabio Fognini aus Italien mit 4:6, 2:6. Im Viertelfinale steht dagegen der Franzose Jo-Wilfried Tsonga nach dem 6:3, 6:0 gegen den Österreicher Jürgen Melzer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.