25.08.2014 - 00:00 Uhr
Sport

Kreisliga Süd

von Redaktion OnetzProfil

TSV Waldershof       0:5 (0:2)       SpVgg 13 Selb Tore: 0:1 (2.) Michael Wolf, 0:2 (45.) Bernd Werner, 0:3 (47.) Michael Wolf, 0:4 (80.) Rafael Kowalczyk, 0:5 (81.) Bernd Werner - SR: Franek (Lichtenberg) - Zuschauer: 60 - Rot: (75.) Florian Paul (Waldershof)

(uwb) Waldershof konnte zu Beginn eine große Tormöglichkeit nicht nutzen und musste im Gegenzug den frühen Rückstand hinnehmen. Bis zur Halbzeit war der TSV mindestens gleichwertig, kassierte aber mit dem Pausenpfiff den zweiten Gegentreffer. Als kurz nach der Halbzeit Selb nach einer Ecke auf 3:0 erhöhte, war das Spiel entschieden. In der 75. Minute sah der Waldershofer Paul nach einem Frustfoul die Rote Karte. Danach baute Selb den Vorsprung auf 5:0 aus.

FC Lorenzreuth       6:1 (2:1)       SC Mähring Tore: 1:0 (3.) und 2:0 (25.) Tobias Schraml, 2:1 (42.) Patrick Sporrer, 3:1 (58.) Tobias Schraml, 4:1 (62.) Florian Ernst, 5:1 (78.) Tobias Schraml, 6:1 (85.) Michael Schneider - SR: Nikolai Zimmermann (BSC Saas Bayreuth) - Zuschauer: 80

(sdm) Beide Teams mussten ersatzgeschwächt antreten, wobei der Gastgeber dies besser kompensieren konnte. In einer einseitigen Begegnung behielt Lorenzreuth auch in der Höhe verdient die Oberhand. Ein glänzend aufgelegter Tobias Schraml steuerte alleine vier Treffer zum Kantersieg bei. Das Tor des Tages erzielte jedoch Florian Ernst, der aus 20 Metern per Seitfallzieher in den Winkel traf. Die Gäste wehrten sich nach Kräften, hatten dem flüssigen Kombinationsspiel der jungen Heimelf aber nur wenig entgegenzusetzen.

Thiersheim II       1:3 (0:0)       VfB Arzberg Tore: 0:1 (54.) Benker, 1:1 (59.) Göhlert, 1:2 (65.) Purucker, 1:3 (90.) Benker - SR: Gerhard Schumann (FC Wüstenselbitz) - Zuschauer: 100

(möt) In der ersten Hälfte gab es viel Kampf und keine Torchancen. Erst mit Beginn des zweiten Abschnitts wurde das Spiel lebhafter. Auf die Gästeführung (54.) aus abseitsverdächtiger Position folgte fünf Minuten später der Ausgleich. Kurz danach war die TSV-Abwehr nicht im Bilde und Purucker brachte den VfB wieder Front. Thiersheim versuchte nochmal alles, aber die VfB-Abwehr stand souverän und hatte auch das Glück auf ihrer Seite, als ein Sattler-Schuss auf der Linie geklärt wurde.

FC Marktleuthen       2:6 (1:2)       SV Mitterteich II Tore: 0:1 (28.) Thomas Lautenbacher, 1:1 (29.) Dominik Bösel, 1:2 (45.) Manuel Dürbeck, 1:3 (67.) Alexander Grüner, 1:4 (71.) Andreas Ott, 1:5 (78.) Alexander Grüner, 2:5 (81./Foulelfmeter) Niklas Thumser, 2:6 (87.) Manuel Dürbeck - SR: Thorsten Fischer (Hof) - Zuschauer: 80

(ckb) Die Gäste hatten von Beginn an mehr vom Spiel. Mit einem abgefälschten Schuss von Lautenbacher ging die Landesliga-Reserve in Führung. Im Gegenzug erzielte Bösel den Ausgleich. Wiederum durch einen abgefälschten Schuss gelang Mitterteich kurz vor der Pause das 2:1. Mitte der zweiten Hälfte ging Marktleuthen zusehends die Luft aus. Die Gäste nutzten dies gnadenlos aus und erhöhten binnen elf Minuten auf 5:1. Nach einem rotwürdigen Foul des Gästekeepers zeigte der Schiedsrichter nur die Gelbe Karte. Den Strafstoß für Marktleuthen verwandelte Kapitän Thumser zum 2:5. Den Schlusspunkt setzte Dürbeck mit seinem zweiten Treffer.

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.