Landesverband gegen Aufstieg des EC Bad Nauheim
Sommertheater im Eishockey

"Nie mehr Oberliga", sangen die Fans des EC Bad Nauheim am Sonntag nach dem 3:2-Sieg nach Verlängerung in Kassel. Doch dem Aufstieg des hessischen Traditionsvereins in die 2. Bundesliga steht der Landesverband Nordrhein-Westfalen mit seinem Vorsitzenden Wolfgang Sorge im Weg.

Antrag beim Landgericht

Wie die Fachzeitung "Eishockey News" berichtet, hat dieser beim Landgericht München den Erlass einer einstweiligen Verfügung beantragt: Und zwar, dass der Eishockey-Spielbetriebsgesellschaft (ESBG) untersagt wird, Vereine aus der Oberliga West - egal ob als eingetragener Verein oder in der Rechtsform einer Kapitalgesellschaft - in die 2. Bundesliga für die Saison 2013/14 aufsteigen zu lassen und als Gesellschafter aufzunehmen. Für den Fall der Zuwiderhandlung sei ein Ordnungsgeld von 250 000 Euro oder ersatzweise eine Ordnungshaft bis zu sechs Monaten angezeigt.

Das Landgericht München hat nun erst einmal einen mündlichen Haupttermin für Dienstag, 30. April, um 14 Uhr anberaumt. Und hat gleich einmal zwei interessante Bemerkungen hinzugefügt. So sei es für das Gericht derzeit nicht schlüssig, warum die beiden Finalisten der Oberliga-Play-offs nicht sportlich qualifiziert sein sollen. Und die Eilbedürftigkeit wurde vom Landesverband Nordrhein-Westfalen bisher auch nicht begründet.
Interessant in diesem Zusammenhang ist übrigens auch: Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) will - im Gegensatz zum eigenen Landesverband - mögliche Aufsteiger aus der Oberliga schon in seine unter DEB-Dach vorgeschlagene 2. Bundesliga aufnehmen. Denn das Schreiben, das in der Vorwoche mit einer Meldefrist bis 15. Mai an alle Zweitligisten ging, wurde auch an die beiden Oberliga-Finalisten versandt.

Neue DEL-II-GmbH?

Sollte allerdings eine neue Zweitliga-GmbH, die sogenannte DEL-II-GmbH gegründet werden, wäre der Sachverhalt ohnehin schon wieder völlig anders. Denn die Klage ist ausschließlich gegen die ESBG gerichtet. Aber irgendeinen Klagegrund werden die "Verbands-Fürsten" sicher auch dann wieder finden. Denn was wäre Eishockey ohne das übliche Sommertheater?
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.