Leaon Draisaitl bestbezahltester Eishockey-Profi Deutschlands
Auf Gretzkys Spuren

Leon Draisaitl (links) ist durch seinen neuen Vertrag bei den Edmonton Oilers der bestbezahlteste Eishockey-Profi Deutschlands. Bild: Mark J. Terrill/dpa

Leon Draisaitl wird bestbezahlter deutscher Eishockey-Profi in der NHL. Gemeinsam mit Kapitän Connor McDavid soll der Kölner die Edmonton Oilers wieder zum Stanley-Cup-Triumph führen. Das hofft auch eine Legende.

Edmonton. Mit der Vertragsverlängerung von Leon Draisaitl beginnt bei den Edmonton Oilers eine neue Ära. Gemeinsam mit Kapitän Connor McDavid soll der beste deutsche Eishockey-Spieler seine kanadische Mannschaft in den kommenden Saisons zum Stanley-Cup-Titel führen. "Ich fühle mich geehrt, in den kommenden acht Jahren meinen Teil zum Erfolg beitragen zu können", sagte der Kölner. Der Nationalspieler unterschrieb einen Rekordvertrag, der ihn zum bestbezahlten deutschen Eishockey-Profi überhaupt macht.

8,5 Million Dollar (rund 7,3 Millionen Euro) erhält Draisaitl bis 2025 jährlich von den Oilers, 68 Millionen Euro insgesamt. Mit dem neuen Kontrakt gehört der 21-Jährige zu den Top-Verdienern in der NHL. Das Chicago-Duo Patrick Kane und Jonathan Toews (jeweils 10,5 Millionen Dollar) führt die Rangliste noch an. Ab 2018 wird Draisaitls Kumpel McDavid mit jährlich 12,5 Millionen Dollar zum Gehaltskrösus. Bestbezahlter deutscher Sportler in Nordamerika bleibt Basketballer Dennis Schröder, der bei den Atlanta Hawks bis 2021 mindestens 15,5 Millionen Dollar pro Spielzeit kassiert.

"Es ist natürlich klasse, wenn man mit einem solch starken Spieler wie Connor zusammen spielen kann", erklärte Draisaitl. "Wir harmonieren ja bekanntlich ganz gut miteinander". Ganz gut ist leicht untertrieben. McDavid wurde in der vergangenen Saison mit 100 Punkten (30 Tore und 70 Vorlagen) bester NHL-Scorer. Draisaitl kam auf 77 Zähler (29/48). In den Play-offs war der Sohn des früheren Nationalspielers Peter Draisaitl mit sechs Treffern und zehn Assists sogar bester Oilers-Schütze. Überzeugt von dem Star-Duo ist auch Wayne Gretzky. "Ich denke, Leon Draisaitl und Connor McDavid sind wirklich gut", sagte Kanadas Jahrhundertspieler. Er weiß genau, wovon er spricht.

Die Eishockey-Legende führte mit dem Finnen Jari Kurri die Oilers 1984, 1985, 1987 und 1988 zu vier von insgesamt fünf Stanley-Cup-Titeln. "Hoffentlich werden sie das nächste Paar dieser Art", sagte Gretzky zu Draisaitl und McDavid. "Wir haben jetzt die Möglichkeit, ein Sieger-Team zu werden", meinte Draisaitl.

Mit den hoch dotierten Verträgen von McDavid und Draisaitl gehen die Oilers aber auch ins Risiko. Ab dem nächsten Jahr, mit dem Rekord-Gehalt für McDavid, zahlt Edmonton 21 Millionen Dollar für nur zwei Profis - die Gehaltsobergrenze liegt bei knapp 75 Millionen Dollar.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.