27.03.2002 - 00:00 Uhr
Sport

Lokalmatadorin Myriam Meylemanns beim "3. Young Bush Indoor" erfolgreich Auf sensibler Stute zum Sieg

von Redaktion OnetzProfil

Kreuth. (gau) Dressur, Springreiten und Geländeritt - alle Seiten der Vielseitigkeit waren am Wochenende beim "3. Young Bush Indoor" gefragt. Doppelten Grund zum Jubeln hatte Lokalmatadorin Myriam Meylemanns, die im Ostbayerischen Pferdesport- und Turnierzentrum die Klasse A und die schwere Klasse L für sich entschied.

Die Gesamtwertung setzte sich aus Punkten, Zeit und Fehlern der einzelnen Disziplinen zusammen. Das Turnier diente gleichzeitig zur Sichtung des bayerischen Juniorenkaders. Insgesamt gingen am Wochenende 176 Pferde an den Start. In der Prüfung A/ 1985 und jünger setzte sich überraschend klar die fränkische Reiterin Laura Zenk auf "Milford Hunter" vor der Wolnzacherin Anna Reith auf "Where Di´s Aron" durch. Beide empfahlen sich für den bayerischen Landeskader.

In der zweiten A-Wertung/1980-1984 gewann Anna von Sperber (Weilheim) mit "Russian Boy 2" vor Sabine Graf (Bayern) mit "Calypso G", in der A-Klasse/1967-1979 holte sich Christiane Plomitzer auf "Frisco 69" den Titel vor Nicolas von Wolff aus Oberbayern mit "Tony Bee". In der Klasse A/1966 und älter setzte sich die Kreuther Lokalmatadorin Myriam Meylemanns mit "Doreen 185" vor Steffi Wagner mit "Kilsally" (Cardolzburg/ Franken) durch.

Die schwere L-Prüfung am Sonntag gewann ebenfalls Myriam Meylemanns mit "Doreen 185", Zweite wurde Anna Topf aus Aschaffenburg mit "Antonelli 3".

Die siebenjährige Stute "Doreen 185" wurde im Stall Meylemanns zunächst ausschließlich für die Dressur vorgesehen. Doch war das Tier zu sensibel, bereits ein Nebengeräusch brachte sie aus der Konzentration. Diese überhöhte Aufmerksamkeit kommt der Stute jetzt, nach einer einjährigen Verletzungspause, beim Geländereiten sehr entgegen.

Patricia Bremer (Reitstall Meylemanns) auf "Auentrumpf xx" erreichte bei ihrer Premiere in der L-Klasse bei 40 Startern Rang neun. Bruno Six, der mit seinem Team um Hans Pirzer wieder für eine glänzende Organisation des Turniers sorgte, belegte in der A-Klasse/1966 und älter mit "Clarence 15" einen hervorragenden vierten Rang.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.