Mona Barthel ausgeschieden

Von der strahlenden Fed-Cup-Heldin zur frustrierten Erstrundenverliererin - innerhalb von vier Tagen hat Mona Barthel in Stuttgart eine emotionale Achterbahnfahrt erlebt. Nachdem die 22 Jahre alte Tennisspielerin aus Neumünster im Relegationsspiel gegen Serbien maßgeblichen Anteil am Wiederaufstieg hatte, flog sie beim Porsche-Grand-Prix am Mittwoch bereits in der ersten Runde raus. Nach gerade einmal 53 Minuten musste sich Barthel gegen Lucie Safarova aus Tschechien mit 4:6, 1:6 geschlagen geben. Damit verpasste die deutsche Nummer zwei auch das mit Spannung erwartete Duell mit Titelverteidigerin Maria Scharapowa.

Julia Görges steht dagegen als dritte Deutsche im Achtelfinale. Die 24-Jährige profitierte von der Aufgabe ihrer Gegnerin Kirsten Flipkens. Die Belgierin musste beim Stand von 6:2, 2:1 aus Sicht von Görges wegen Magenproblemen passen. Bis dahin zeigte Görges eine solide Leistung. An diesem Donnerstag trifft Görges auf die Tschechin Petra Kvitova, die sich gegen Annika Beck mit 7:5, 6:7 (0:7), 6:3 durchsetzte.
Damit sind beim Porsche-Grand-Prix neben Görges nur noch Sabine Lisicki und Angelique Kerber dabei. Kerber trifft nach einem Freilos zum Auftakt im Achtelfinale auf Anastasia Pawljutschenkowa aus Russland. Lisicki bekommt es mit der Siegerin des Duells Samantha Stosur gegen Jelena Jankovic zu tun.

Kamke gescheitert

Tennis-Profi Tobias Kamke ist im Achtelfinale des ATP-Turniers von Bukarest gescheitert. Der Lübecker verlor am Mittwoch 4:6, 2:6 gegen den an Nummer acht gesetzten Serben Viktor Troicki. Das Sandplatzturnier in der rumänischen Hauptstadt ist mit knapp 470 000 Euro dotiert.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.