15.02.2018 - 22:30 Uhr
Deutschland & Welt

Nach 5:0 in Porto: FC Liverpool feiert Salah, Mané und Firmino Klopps magisches Dreieck

Porto. Falls nach dem 5:0 des FC Liverpool beim FC Porto noch jemand Zweifel hat, ob die "Reds" ins Viertelfinale der Champions-League einziehen, dann ist es Jürgen Klopp. "Wir wollten hier den Grundstein legen für das Rückspiel in Anfield - das haben wir gemacht, nicht mehr, nicht weniger", sagte der Liverpool-Coach nach dem überraschend hohen Auswärtssieg. "Ich bin zu lange im Geschäft, um zu glauben, dass irgendwas erreicht ist, bevor abgepfiffen wird." Während sich der Trainer trotz aller Euphorie zurückhaltend äußerte, prophezeite die britische Tageszeitung "Liverpool Echo" seinem Team sogar schon den Gewinn der Champions-League: "Wann immer Liverpool im europäischen Wettbewerb auf portugiesischem Boden gewonnen hat, haben sie später auch den Titel gewonnen." Britische Medien schwärmten von der überragenden Offensive der "Reds", die nach dem Weggang des Brasilianers Philippe Coutinho zum FC Barcelona keine Anzeichen von Schwäche zeigt. "Liverpools Angriff kann jeden auf der Welt schlagen", schrieb "The Independent". Mohamed Salah (29.), der Dreifach-Torschütze Sadio Mané (25./53./85.) und Roberto Firmino (69.) erwiesen sich in Porto als magisches Dreieck. Salah gelang dabei schon der 30. Saisontreffer. Das schaffte so schnell kein Liverpool-Profi vor ihm. Mané meldete sich nach fünf Wochen Torflaute mit dem Hattrick eindrucksvoll zurück. "Heute hat er gezeigt, was für ein fantastischer Spieler er ist", sagte Klopp.

von Agentur DPAProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp