09.07.2016 - 02:00 Uhr
Sport

Nachrichten für Kinder Aus und vorbei für Deutschland

Ausgeträumt! Die deutschen Fußballer und ihre Fans sind enttäuscht. Die Nationalmannschaft schied am Donnerstagabend bei der Europameisterschaft gegen Gastgeber Frankreich aus.

Das hatten sich die deutschen Fans anders vorgestellt - egal, bald ist WM! Bild: dpa
von Agentur DPAProfil

Das Finale am Sonntag findet also ohne Deutschland statt. Am Freitag machten sich die Spieler auf Heimreise. Ohne große Party ging es für die meisten erst mal in den Urlaub. Und wie geht's jetzt weiter?

Das wussten einige aus der Mannschaft auch noch nicht so recht. "Ich habe die ganze Energie, die ich habe, hier in das Turnier reingelegt", sagte etwa Bastian Schweinsteiger. Er gehört mit 31 Jahren zu den älteren Spielern des Teams. Auch Trainer Joachim Löw wollte zu seiner Zukunft noch nicht viel sagen. "Heute Abend kann ich nicht weit vorausgucken", sagte er direkt nach der Niederlage.

Das nächste Mal trifft sich die Mannschaft Ende August zu einem Freundschaftsspiel. Schon im September geht der nächste Wettbewerb los: die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018. Das große Turnier beginnt in zwei Jahren in Russland.

WM-Titel verteidigen

Ein Großteil der deutschen Nationalspieler von heute wird dann bestimmt noch dabei sein. Und das Ziel steht auch schon fest. "Wir sind Weltmeister", sagte der Chef des deutschen Fußball-Verbandes. "Diesen Titel wollen wir in zwei Jahren in Russland verteidigen." (dpa)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp