Nürnberg gastiert am Böllenfalltor in Darmstadt
Duell der Freunde: Kempe gegen Behrens

Darmstadt/Nürnberg. Hanno Behrens und Tobias Kempe kennen sich gut aus gemeinsamen Zeiten in unterschiedlichen Städten: 2015 jubelten sie beim SV Darmstadt über den Aufstieg in die Bundesliga, noch im Vorjahr spielten sie im Trikot des 1. FC Nürnberg. Dann ging Kempe zurück nach Südhessen. Am Montagabend (20.30 Uhr/Sky) treffen sie im direkten Duell wieder aufeinander. Ob sich die beiden Ex-Kollegen auf dem Platz gegenüberstehen, ist aber nicht gesichert. Kempe zog sich bei einem Trainingsspiel in der Länderspielpause einen Zehen-Anbruch zu. "Die Schmerzen sind da", sagte er. Ein Ausfall Kempes wäre bitter. "Ich kenne die Jungs alle gut, ich kenne den Trainer gut", sagt Kempe. "Von daher freue ich mich auf das Spiel." Zuletzt hatte er erklärt, dass er über das Jahr in Nürnberg gemerkt habe, dass er wieder nach Darmstadt zurück wolle, wo er hin gehöre. Sein ehemaliger Teamkollege Behrens befindet sich in der Scorerliste gleichauf mit Kempe, kommt ebenfalls auf sieben Punkte. Behrens schied 2015 mit gemischten Gefühlen. In Darmstadt hatte er sich sehr wohl gefühlt, bei der Aufstiegsfeier flossen Tränen. Aber er findet, dass die "Lilien" sich damals nicht besonders bemüht hatten. "Ich war schon enttäuscht, was man mir angeboten hatte." Beim Club ist der 27-jährige eine feste Größe. "Bei so einem Verein Kapitän sein zu dürfen, ist schon eine Ehre."

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.