05.09.2014 - 00:00 Uhr
Sport

Paris. Frankreich besiegt Ex-Weltmeister Spanien, Italien den WM-Dritten Niederlande

Frankreich besiegt Ex-Weltmeister Spanien, Italien den WM-Dritten Niederlande Paris. (dpa) Der französische Nationalspieler Paul Pogba (Nummer 19) wird von vielen Spaniern (rote Trikots) eingekreist, dennoch gewann Frankreich am Donnerstagabend gegen den Ex-Weltmeister Spanien mit 1:0. Die Mannschaft von Trainer Vicente del Bosque kassierte am Donnerstagabend in der 77. Minute durch Loic Remy den einzigen Treffer der Partie in Paris. Del Bosque gab in seiner Startaufstellung in Dani Carvajal, Mik
von Redaktion OnetzProfil

(dpa) Der französische Nationalspieler Paul Pogba (Nummer 19) wird von vielen Spaniern (rote Trikots) eingekreist, dennoch gewann Frankreich am Donnerstagabend gegen den Ex-Weltmeister Spanien mit 1:0. Die Mannschaft von Trainer Vicente del Bosque kassierte am Donnerstagabend in der 77. Minute durch Loic Remy den einzigen Treffer der Partie in Paris. Del Bosque gab in seiner Startaufstellung in Dani Carvajal, Mikel San Jose und Raul Garcia drei neuen Spielern eine Chance. Kollege Didier Deschamps vertraute der Mannschaft, die bei der WM gespielt hatte und im Viertelfinale gegen den späteren Weltmeister Deutschland ausgeschieden war. Derweil hat Antonio Conte als Trainer der italienischen Fußball-Nationalmannschaft einen Einstand nach Maß gefeiert. Die Squadra Azzurra besiegte am Donnerstag in einem Testspiel in Bari den WM-Dritten Niederlande mit 2:0. Dabei fiel die Entscheidung zugunsten der bei der WM in Brasilien bereits in der Vorrunde ausgeschiedenen Südeuropäer frühzeitig. Dortmunds Neuzugang Ciro Immobile brachte Italien mit 1:0 in Führung. Bild: dpa

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp