20.06.2009 - 00:00 Uhr
Sport

Sabrina Winter gewinnt beim Auftakt am Schwedentisch: Großer Pferdesport

von Redaktion OnetzProfil

Weiden. (otr) Zum Auftakt des 55. Weidener Reit- und Springturniers, verbunden mit den Verbandsmeisterschaften der Springreiter Niederbayern/Oberpfalz, ließen sich am Freitag die Akteure auch von ein paar Regentropfen nicht beeindrucken. Zur Eröffnung des dreitägigen Reiterfestes wurde erwartungsgemäß wieder großer Pferdesport geboten.

Der Eröffnungstag am Schwedentisch war aus lokaler Sicht mehr als erfolgreich. Sabrina Winter gewann eine Springprüfung der Klasse L und übernahm damit die Führung in der Wertung für die Verbandsmeisterschaften bei den Junioren. Susanne Hubrich, die ebenfalls für den gastgebenden RC Weiden am Start war, belegte in der Qualifikation "Erster Großer Wintermühle FAB Amateur Cup" in einer Dressurprüfung Klasse M** Rang drei.

Schon der Start am frühen Freitagvormittag war aus lokaler Sicht vielversprechend, denn der Tirschenreuther Wolfgang Stumpf holte mit "All in 2" in einer Springpferdeprüfung der Klasse A** die erste Goldene Siegerschleife. Ulrike Kick (RSG Weiden) haderte nach einer Dressurprüfung Klasse M** ein wenig mit dem Schicksal, denn mit dem zuletzt so erfolgreichen "Royal Flash" lief es diesmal überhaupt nicht. Zufrieden hingegen war Susanne Hubrich. Die Qualifikation "Erster Großer Wintermühle FAB Amateur Cup" beendete sie mit "Full Suspension" und 689 Punkten knapp geschlagen hinter Maria Pöschl (RFV Rosenheim) und Elisabeth Weihermüller (Horseteam Bayreuth) - beide je 692 Punkte.
Die mit großen Erwartungen in die erste Wertungsprüfung der Verbandsmeisterschaften gestartete Sabrina Winter erfüllte die Erwartungen. Zwar reichte es mit ihrem neuen Pferd "Lovely Boy" nicht zu einem vorderen Platz, aber mit ihrer bewährten "Salina" lief es wie am Schnürchen. Winter gewann mit einem fehlerfreien Umlauf und der besten Wertnote (7,9) die Prüfung.

Das Turnier wird am Samstag mit vier Dressurprüfungen (dreimal S, einmal M) sowie neun Springprüfungen fortgesetzt. Am Sonntag stehen zwölf weitere Spring- und Dressurprüfungen auf dem Programm.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.