Ski alpin
Wieder zurück in der Weltspitze

Mit einem Selfie feierten der zweitplatzierte Felix Neureuther (links) und Sieger Manfred Mölgg aus Südtirol ihre Podestplatzierungen beim Slalom-Weltcup in Zagreb. Bild: dpa

Zagreb/Adelboden. So hatte man sich den Start ins Jahr beim Deutschen Skiverband gewünscht: Nach einem famosen zweiten Platz beim Slalom von Zagreb kann Felix Neureuther mit wiedergewonnenem Selbstvertrauen zu den nächsten Rennen in die Schweiz weiterreisen. Sein Kraftakt beim nächtlichen Wind-und-Wetter-Torlauf wirkte wie eine Befreiung nach enttäuschenden Wochen im Dezember. Sichtlich erleichtert jubelte der Routinier im kroatischen Schneetreiben über sein erstes Slalom-Podium seit fast elf Monaten. Außenseiter ist er bei den nächsten Technikrennen am Wochenende in Adelboden gegen die Stars Marcel Hirscher aus Österreich und Henrik Kristoffersen aus Norwegen jedenfalls nicht mehr.

"Der Felix ist wieder zurück, nachdem man ihn schon ein bisschen weggedrückt hatte aus dem Kreis der Podiumsfahrer", sagte der deutsche Alpin-Direktor Wolfgang Maier. Noch vor Jahresfrist lief es nicht bei Neureuther: Zwei Ausfälle in den letzten zwei Slaloms und auch im Riesentorlauf kein Top-Ten-Rang seit Oktober ließen den Bayer ins Grübeln kommen. Die Aufholjagd auf dem von Sturmböen umtosten Bärenberg von Zagreb von Platz acht auf zwei gibt neuen Mut. "Yesss!!! Zwei alte Männer auf dem Podest;-)", schrieb Neureuther bei Facebook neben ein Selfie mit Sieger Manfred Mölgg aus Südtirol.

Und gerade jetzt kommt Adelboden wie gerufen für Neureuther: Auf dem Chuenisbärgli feierte der Routinier schon vier Podestplätze, vor drei Jahren gewann er den Riesenslalom. Am Samstag (10.30/13.30 Uhr) steht der Riesentorlauf an, tags darauf der Slalom (10.30/13.30 Uhr).

Ergebnisse

Weltcup in Zagreb/Kroatien

Herren, Slalom: 1. Manfred Mölgg (Italien) 2:00,03 Min.; 2. Felix Neureuther (Garmisch-Partenkirchen) +0,72; 3. Henrik Kristoffersen (Norwegen) +0,77; 4. Daniel Yule (Schweiz) +0,99; 5. Michael Matt (Österreich) +1,31 ... 19. Sebastian Holzmann (Oberstdorf) +2,82 (59,60/1:03,25); 21. Linus Straßer (München) +3,30 (59,48/1:03,85). Weltcup-Gesamtwertung: 1. Marcel Hirscher (Österreich) 753 Pkt.; 2. Kjetil Jansrud (Norwegen) 482; 3. Alexis Pinturault (Frankreich) 465; 4. Kristoffersen 442; 5. Neureuther 303
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.