Tennis
Dämpfer für Kerber

Angelique Kerber (Bild) ist vor dem Start der Australian Open noch nicht in Bestform. Die 28-Jährige, die in Melbourne ihren Titel verteidigen will, verpatzte beim Vorbereitungsturnier in Sydney die Generalprobe. Kerber unterlag der Russin Daria Kasatkina in zwei Sätzen. Bild: dpa

Angelique Kerber muss einen Dämpfer vor der geplanten Titelverteidigung der Australien Open in Melbourne verkraften: Die Weltranglisten-Erste scheitert im Vorbereitungsturnier in Sydney im Achtelfinale.

Sydney/Hobart. Die Weltranglisten-Spitzenreiterin Angelique Kerber hat die Generalprobe für die kommende Woche beginnenden Australian Open verpatzt. Beim WTA-Turnier in Sydney musste sich Deutschlands beste Tennisspielerin und "Sportlerin des Jahres" am Dienstag im Achtelfinale überraschend der erst 19 Jahre alten Russin Daria Kasatkina mit 6:7 (5:7), 2:6 beugen und schied aus.

Für die zweimalige Grand-Slam-Siegerin war es das Auftaktmatch in der Olympiastadt von 2000, nachdem sie in der ersten Runde ein Freilos hatte. Damit ist in Sydney keine deutsche Tennisspielerin mehr im Turnier. Andrea Petkovic musste zudem beim WTA-Event in Hobart das schnelle Aus hinnehmen. Die Darmstädterin unterlag Außenseiterin Veronica Cepede Royg aus Paraguay im Achtelfinale mit 3:6, 6:0, 4:6.

Kerber, die in Melbourne ihren Australian-Open-Titel verteidigen will, war enttäuscht. "Ich bin noch nicht im Rhythmus, habe zu viele Fehler gemacht und hatte kein Gefühl für den Ball", sagte die Kielerin nach der Partie. "Es ist hart, aber dennoch gut, vor der Reise nach Melbourne noch ein Spiel bestritten zu haben." Die ersten Spiele im Jahr seien immer besonders schwer. Schon in der Vorwoche hatte die 28 Jahre alte Kerber einen Dämpfer zu verdauen. In Brisbane war sie im Viertelfinale an der Ukrainerin Jelena Switolina gescheitert.

Damit dürfte die deutsche Nummer 1 nun nicht ganz unbelastet nach Melbourne weiterreisen. Im Melbourne Park hatte Kerber mit dem Finalsieg gegen Serena Williams (USA) den ersten Grand-Slam-Erfolg ihrer Karriere gefeiert. Damit hatte sie den Startschuss für ihren Aufstieg gegeben. In ihrem Traumjahr 2016 glänzte sie zuletzt im September mit ihrem Erfolg bei den US-Open. Am Freitag findet die Auslosung für die Australian Open statt.

Die deutschen Männer präsentierten sich beim ATP-Turnier in Sydney in besserer in Form als die Damen. Mischa Zverev feierte einen 6:4, 6:2- Auftaktsieg gegen den Spanier Nicolas Almagro und trifft im Achtelfinale auf dessen Landsmann Pablo Carreno Busta. Bereits am Vortag war Philipp Kohlschreiber in die Runde der letzten 16 eingezogen.

Ich bin noch nicht im Rhythmus, habe zu viele Fehler gemacht und hatte kein Gefühl für den Ball.Angelique Kerber
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.