Tommy Haas triumphiert im Endspiel gegen Philipp Kohlschreiber
Davon lange geträumt

Tommy Haas genießt seinen Erfolg zunächst im Liegen. Er hatte Philipp Kohlschreiber im Endspiel mit 6:3 und 7:6 besiegt. Bild: dpa

Seinen langersehnten Triumph in München genoss Tommy Haas zunächst im Liegen. Als der Altstar nach jahrelangem Warten endlich seinen ersten Turniersieg beim bayerischen Traditionsturnier perfekt gemacht hatte, ließ er sich am Sonntag unter dem Jubel von 4000 Anhängern kurz hinterm Netz entkräftet in den Sand fallen.

"Danke an die Fans. Ich kann's kaum glauben, dass ich es nach einer so langen Karriere noch geschafft habe, hier zu gewinnen", sagte der 35 Jahre alte Tennisprofi nach einer 6:3, 7:6 (7:3)-Gala im Endspiel gegen Titelverteidiger und Landsmann Philipp Kohlschreiber. Es war die Krönung einer beeindruckenden Turnierwoche von Haas, der von Montag an auf Platz 13 der Weltrangliste notiert wird. Im fortgeschrittenen Profialter erfüllte er sich nach allen Höhen und Tiefen und etlichen Verletzungen noch mal "einen kleinen Traum", wie er stolz anmerkte. Sein 14. Turniersieg auf der ATP-Tour war der erste in München, den er für einige Sekunden auch mit seinem zweijährigen Töchterchen Valentina im Arm feiern durfte. Haas dominierte Kohlschreiber mit seinen Schlagkombinationen, obwohl der zweifache Turniersieger aus Augsburg ebenfalls auf hohem Niveau agierte. "Tommy hat hervorragend gespielt, fehlerlos - fast ein perfektes Match", musste Kohlschreiber fair einräumen.

Zumindest als kleiner Gewinner kann sich nach einer fulmaninten Turnierwoche auch der Deggendorfer Daniel Brands fühlen. Der hochgewachsene Aufschlagspezialist schaltete sowohl den französischen Star Gael Monfils als auch den topgesetzten Janko Tipsarevic (Serbien) aus - und stand am Samstag gegen Kohlschreiber kurz vor seinem ersten Finaleinzug auf der ATP-Tour überhaupt. "Es ist schon das zweite Mal hier, dass es knapp nicht geklappt hat - aber ich habe ja noch einige Jahre vor mir", sagte der 25-Jährige.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.