Wettrennen um Platz drei in der 2. Bundesliga

Hertha BSC ist schon am Ziel, nach der Fußball-Ewigkeit von 28 Jahren kann nun auch Eintracht Braunschweig die Bundesliga-Rückkehr perfekt machen. "Wir wollen es jetzt am Freitag packen", betont Verteidiger Steffen Bohl vor der alles andere als leichten Auswärtspartie beim FC Ingolstadt. Entscheidungen können am 31. Spieltag der 2. Bundesliga auch im Tabellenkeller fallen: Schlusslicht Jahn Regensburg kann den direkten Wiederabstieg nur mit einem Sieg bei Union Berlin verhindern, dem Vorletzten SV Sandhausen droht ebenfalls der Sturz in die Drittklassigkeit.

Vor einer Woche musste sich Braunschweig mit einem 1:1-Heimremis gegen Erzgebirge Aue begnügen. Angesichts von noch immer zehn Punkten Vorsprung auf den Tabellendritten 1. FC Kaiserslautern ist dem deutschen Meister von 1967 der Aufstieg aber wohl nicht mehr zu nehmen. "Wir sind noch einen Schritt von der Ziellinie entfernt", sagt Coach Torsten Lieberknecht. Doch selbst bei einer Pleite in Ingolstadt könnte am viertletzten Spieltag gefeiert werden - wenn auch Verfolger Lautern verliert und der 1. FC Köln nicht gewinnt.
Richtig spannend ist es eigentlich nur noch im Kampf um die Relegationsplätze. Im Rennen um Rang drei spricht das Momentum für Lautern, das am Montag zu Energie Cottbus muss. Auf einen Ausrutscher des Konkurrenten hofft Köln. "Wenn Du auf dem Hosenboden sitzt, musst Du eben wieder aufstehen", fordert FC-Trainer Holger Stanislawski vor der Heimpartie gegen 1860 München.

Und dann lauert ja noch das Überraschungsteam des FSV Frankfurt. Fünf Punkte liegen die Hessen hinter Kaiserslautern - mit einem Heimsieg gegen Dynamo Dresden könnte das Team von Trainer Benno Möhlmann richtig ins Rennen um die Aufstiegsrelegation eingreifen. Seine Abschiedstournee im Unterhaus startet Bundesliga-Aufsteiger Hertha beim FC St. Pauli. Auch im Tabellenkeller steckt eigentlich nur noch im Kampf um den Relegationsplatz zwischen Dresden, Bochum und Aue Brisanz. Regensburg droht am 31. Spieltag bereits ebenso der Abstieg wie Sandhausen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.