06.02.2018 - 22:36 Uhr
Deutschland & Welt

Winklarner glänzt in Montreux Steger schlägt Europameister

Frankfurt/Montreaux. Tischtennisspieler Bastian Steger aus Winklarn (Kreis Schwandorf) spielte am vergangenen Wochenende beim Europa-Ranglistenturnier im schweizerischen Montreaux groß auf. Die besten 16 Spieler der Weltrangliste kämpften am Genfer See um drei direkte Startplätze bei den World-Cup-Turnieren im Herbst. Neben Steger, der aktuell für den SV Werder Bremen aufläuft, traten für Deutschland Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg), Timo Boll (Borussia Düsseldorf) und Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell) beim Turnier an.

Toller Auftritt von Bastian Steger in Montreux. Bild: dpa
von Externer BeitragProfil

Im ersten Spiel wartete mit Emmanuel Lebesson, dem aktuellen Europameister, eine schwierige Aufgabe auf den 36-Jährigen. Nach einem schnellen 0:2-Rückstand holte er ab Mitte des dritten Durchgangs auf. Am Ende gelang Steger ein 4:2-Sieg über den Franzosen. "Lebesson ist sehr schwer zu spielen, er ist kaum berechenbar", freute sich der Winklarner nach dem Spiel über seinen Erfolg. "Nach 0:2-Rückstand war ich auch in Satz drei am Anfang hinten, aber dann habe ich ein Mittel gegen seinen schwer zu retournierenden Aufschlag gefunden."

Im Viertelfinale traf Steger auf seinen Nationalmannschaftskollegen Timo Boll. Die Zuschauer sahen ein umkämpftes Spiel mit vielen Ballwechseln, das jedoch mit 4:1 für den Weltranglistendritten Boll endete. Steger hakte die Niederlage schnell ab. "Es ist zwar schade, dass ich den vierten Durchgang gegen Timo nach 10:8-Führung nicht gewonnen habe", so der Wahl-Düsseldorfer. "Das hätte ihn vielleicht etwas unter Druck gesetzt, aber ich habe sehr gut gespielt und war mit dem Turnier sehr zufrieden."

Boll besiegte im darauffolgenden Finale den aktuellen Weltranglistenersten Dimitrij Ovtcharov klar mit 4:0. Steger musste sich also nur dem späteren Sieger des Europaligistenturniers geschlagen geben.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.