Anschlag von Berlin: Was wir wissen und was wir nicht wissen
Viele Fragen unbeantwortet

Berlin. (esa/dpa) Der Vorfall in Berlin wirft noch viele Fragen auf.

Was wir wissen:

Opfer: Acht Gäste und Beschäftigte sind am Tatort verstorben. Der ursprüngliche polnische Fahrer des Lastzugs ist ebenfalls tot. Er wurde erschossen. Drei Opfer verstarben im Krankenhaus. Es gab 18 lebensbedrohlich, 14 schwer und 17 leichtverletzte Menschen.

Verdächtiger: Einen 23-jährigen Pakistaner entließ die Bundesanwaltschaft wieder. Ende 2015 war er als Flüchtling über Passau nach Deutschland eingereist. Ob er dazwischen in Regensburg untergebracht war, ist nicht bekannt. Er trat unter mehreren Namen und zwei Nationalitäten auf, war der Polizei bekannt, jedoch nicht als Gefährder.

Was wir nicht wissen:

Anzahl der Täter: Ausgeschlossen ist nicht, dass es sich um mehrere Täter handelte. Laut Polizei könnte ein Einzelner eine solche Tat verüben: "Das war jetzt logistisch nicht so anspruchsvoll", sagt der Polizei-Chef.

Terroristischer Hintergrund: Das BKA geht von einem terroristischen Hintergrund aus, ermittelt aber weiter grundsätzlich in alle Richtungen.

Die Polizei hatte die Waffe, mit der der Beifahrer getroffen wurde, am Dienstag noch nicht gefunden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.