12.10.2017 - 20:10 Uhr
Deutschland & Welt

Artur-Pappenheim-Preis für Michael Hudecek Würzburger Krebsforscher ausgezeichnet

Würzburg. Der Krebsforscher Michael Hudecek ist für seine wissenschaftlichen Arbeiten zur Verbesserung der Krebstherapie mit dem Artur-Pappenheim-Preis ausgezeichnet worden. Der Preis der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie ist mit 10 000 Euro dotiert. Hudecek erforscht gentechnisch verbesserte T-Zellen. Sie zählen zu den stärksten Waffen der körpereigenen Immunabwehr. Damit sie besser Krebszellen von gesunden Zellen unterscheiden können, hat Hudecek Krebszellen mit einer Art synthetischem Sensor ausgestattet. Das erleichtere es den T-Zellen, die Tumorzellen im Körper zu finden und zu zerstören. Dieser Therapieansatz gehört der Uniklinik zufolge zu den aussichtreichsten Behandlungsformen der aktuellen Krebsforschung.

von Agentur DPAProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp