06.07.2017 - 17:36 Uhr
Deutschland & Welt

Bilder aus dem Leipziger Zoo Amurleoparden-Taufe

Die Amurleoparden-Zwillinge werden am 06.07.2017 im Zoo in Leipzig auf die Namen Akeno und Zivon getauft. Die Zwillingstiere wurden am 22. April geboren. 1700 Namensvorschläge hatten den Zoo im Vorfeld erreicht. Akeno für "Leuchtendes Feld" und Zivon für "Der Lebendige" hatten sich schließlich durchgesetzt. Amurleoparden gehören zu den am stärksten bedrohten Großkatzen. Bild: Hendrik Schmidt/dpa
von Agentur DPAProfil

Leipzig. Die kleinen Amurleoparden-Zwillinge im Zoo Leipzig heißen Akeno und Zivon. Die Kätzchen wurden am Donnerstag mit etwas Wasser auf diese Namen getauft, wie der Zoo mitteilte. Akeno bedeutet demnach "Leuchtendes Feld", Zivon heißt "der Lebendige". Die Tiere wurden am 22. April geboren. Rund 1700 Namensvorschläge waren für die Brüder eingegangen; fünf Namenspaare hatten es in die Endauswahl geschafft. Amurleoparden sind die am stärksten bedrohten Großkatzen. In freier Natur gebe es nur noch etwa 50 Tiere. Bild: Hendrik Schmidt/dpa

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp