Bitte nicht wegwerfen: Bastler können Strümpfe gut gebrauchen
Her mit den alten Socken!

Lust auf Basteln? Dann probiere dich doch mal an Sockentieren! Bild: dpa

Ist deine Schublade voll von einzelnen Socken? Wo die zweite Socke abgeblieben ist, kann man sich oft nicht erklären: Hat sie der Hund aufgefressen? Oder die Waschmaschine? Oder ist sie dir in der Sporthalle aus der Tasche gefallen?

Egal! Denn auch mit einzelnen Socken kann man noch etwas tun, nämlich Sockentiere basteln!

Du brauchst nur eine Schere, Nadel und Faden, Filz und alles, was man zum Dekorieren nutzen kann. Wenn du öfter bastelst, hast du vielleicht eine Bastelkiste mit Stoffresten und Wollresten. Oder vielleicht ist jetzt die Gelegenheit, eine Bastelkiste anzulegen.

Eule geht leicht

Relativ einfach lässt sich eine Socken-Eule basteln. Dazu brauchst du ein Schnittmuster. Das kannst du dir auch selbst zeichnen. Als Erstes schneidest du dann den Eulenkörper nach dem Schnittmuster zu. Dazu steckst du die Vorlage mit Stecknadeln auf einer Socke fest.

Jetzt hast du schon die zwei Körperhälften - vorne und hinten. Nun schneidest du die kleinen Teile, also Beinchen, Schnabel und Augen aus Filz oder anderem Material aus. Nähe Augen und Schnabel auf dem Eulenkörper fest und lege die Beinchen nach innen auf den Körper. Du kannst Augen und Schnabel auch mit Textilkleber festkleben.

Jetzt legst du die beiden Eulenhälften mit der guten Seite, also der Außenseite, aufeinander. Nähe die Körperumrandung mit Nadeln und Faden nach. Aber Vorsicht: Lass eine kleine Öffnung - so etwa zwei bis drei Zentimeter.



Durch diese Öffnung stülpst du den Eulenkörper. Man sieht jetzt die Naht nicht mehr und die schöne Seite der Socke ist wieder außen. Jetzt stopfst du den Körper aus. Am besten nimmt man dafür Füllwatte aus dem Bastel-Laden. Jetzt nähst du die Öffnung zu. Geschafft! (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.