Einfach nur abschalten

Hamburg. Im neuen Jahr wollen viele Deutsche einer Umfrage zufolge einfach abschalten. Vor allem junge Leute wollen häufiger den Aus-Knopf ihres Smartphones, Laptops oder Computers drücken, wie eine Studie des Forsa-Instituts im Auftrag der DAK-Gesundheit ergab. 38 Prozent in der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen haben sich vorgenommen, 2017 mehr offline zu sein. Vor zwei Jahren hatten dies nur 29 Prozent der Jüngeren angegeben. Der Stressabbau ganz allgemein steht für 62 Prozent aller Befragten weiter auf Platz eins der guten Vorsätze.

Quer durch alle Altersgruppen wollen 20 Prozent weniger online sein, nach 15 Prozent im Jahr 2014. Die über 60-Jährigen fühlen sich offenbar weniger gestresst von Mails, Messages und SMS. Nur zehn Prozent der Älteren nehmen sich vor, mehr netzabstinent sein. Die Präventionsexpertin der DAK-Gesundheit, Hella Thomas, bewertete den Trend positiv: "Wer Smartphone und Computer öfter mal ausschaltet, bleibt entspannt und fördert seine Konzentrationsfähigkeit."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.