28.05.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Feuerwehr Wittschau-Preppach fiebert Jubiläumsfest entgegen - Großer Festzug am Sonntag: Floriansjünger feiern drei Tage lang

von Sieglinde SchärtlProfil

Wittschau und Preppach fiebern einem großen Ereignis entgegen: Vom 30. Mai bis 1. Juni feiert die dortige Feuerwehr ihr "125-Jähriges". Wie im Staatsarchiv Amberg handschriftlich vermerkt ist, wurde die Wehr am 20. April 1889 gegründet.

Erst ab 1942 gibt es eine Mitgliederliste, in die in beiden Orten in der Mehrzahl Frauen eingetragen sind. Frauen geben bei der Wehr immer wieder den Ton an: So war es beim 85-jährigen Gründungsjubiläum mit Fahnenweihe, als die damalige Landtagsabgeordnete Maria Geiss-Wittmann die Schirmherrschaft übernommen hatte. Beim bevorstehenden Jubiläum tut dies Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder. Immer wieder gab es in beiden Orten Brände und für die Feuerwehr viel zu tun. Während die Spritzenmänner in der Anfangszeit noch mit einer Handdruckspritze löschen mussten, besitzen sie heute eine Tragkraftspritze TS 8/8. 1978 konnten die Floriansjünger in ihr eigenes Gerätehaus einziehen.

Die bevorstehende Jubiläumsfeier haben die Festleiter Katrin Baier und Tobi Stangl, der Festausschuss mit Vorsitzenden Klaus Beierl sowie Kommandant Hermann Federl detailliert vorbereitet. Rund 130 Vereine haben sich für die dreitägige Feier angesagt. Die Feuerwehr aus Losau/Schiltern (Landkreis Schwandorf) übernimmt die Patenschaft, die Lerauer Wehr die Ehrenpatenschaft.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.ff-wittschau-preppach.de

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.