08.09.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Geht nicht - gibt's nicht

Für Madeline Stuart geht ein Traum in Erfüllung. Sie wird als Model auf einer Modenschau laufen. Das ist schon etwas Besonderes. Doch bei Madeline Stuart ist die Sache ziemlich ungewöhnlich.

von Redaktion OnetzProfil

Das Mädchen hat das Down-Syndrom (gesprochen: daun sündrom). Das erkennt man bei Madeline an ihrem Aussehen. Sie hat zum Beispiel leicht schräg stehende Augen.

Bei Menschen mit Down-Syndrom ist im Körper etwas anders. Unser Körper besteht aus vielen kleinen Zellen. Diese Zellen haben einen Zellkern. In ihm lagern Chromosomen. Sie enthalten den Bauplan für unseren Körper, etwa die Farbe der Augen oder die Größe.

Drei statt zwei

Normalerweise haben wir 23 Chromosomen-Paare in unseren Körperzellen. Das macht insgesamt 46 Chromosomen. Menschen mit Down-Syndrom aber haben 47 Chromosomen. Das Chromosom Nummer 21 ist nämlich dreimal in der Zelle vorhanden statt nur zweimal. Wieso das so ist, weiß man nicht genau. Madeline wollte trotzdem Model werden. Dafür nahm sie sogar fast 20 Kilogramm ab. Ihre Mutter veröffentlichte Fotos von Madeline im Internet.

Traum wahr geworden

Danach machte das Mädchen Foto-Shootings, zum Beispiel für Modemarken. Und nun soll sie auf der Fashion Week in New York laufen. Davon träumen viele Mädchen. Für Madeline wird der Traum wahr. (dpa)

Infos im Netz: www.madelinestuartmodel.com

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp