Gewaltenteilung

Zu den Auseinandersetzungen vor dem NSU-Prozess:

Es ist Schlimmes geschehen, das vielleicht hätte verhindert werden können. Das lässt sich nicht abstreiten. Wir, die Deutschen, wollen eine vollständige Aufklärung und Bestrafung dieser abscheulichen Verbrechen. Mein und allen Personen, die meiner Meinung sind, ein aufrichtiges Mitgefühl und Beileid unseren türkischen Mitbürgern und Hinterbliebenen.

Mich ärgert jedoch, wenn sich türkische Medien und Regierung in die deutsche Rechtsprechung einmischen. Wir haben die Dreiteilung der Gewalten und so soll es auch bleiben. Auch die Politik hat sich daran zu halten. In der Türkei wird nach türkischem Recht geurteilt und bei uns nach deutschem. Man sollte nicht so viel Aufsehen in den Medien machen, stattdessen ein gerechtes Urteil fällen, welches auch den Hinterbliebenen gerecht wird.

Gerhard Meiler, 92637 Weiden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.