12.09.2015 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Hände weg!

von Redaktion OnetzProfil

Wo kauft man ein Hündchen? Am besten bei einem Züchter, der die Hunde gut behandelt, sagen Experten. Dazu spricht man mit Züchtern und fährt bei ihnen vorbei. Dort schaut man sich den Nachwuchs und die Mutter an. Ein reinrassiger Welpe kostet schon mal 1000 Euro.

Das ist eine Menge Geld. Wer einen reinrassigen Welpen sucht, stößt auch immer wieder auf spezielle Angebote. Darin werden die Hunde viel billiger angepriesen. Hände weg davon, sagen Experten. Denn diese Welpen stammen von gemeinen Händlern.

Sie werden ihren Müttern viel zu früh weggenommen. Deshalb sind viele der Hundebabys krank und schwach. Die Tiere sind diesen Händlern aber egal. Sie wollen mit ihnen nur schnell viel Geld verdienen. (dpa)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp