IOC jubelt über Rekorde in Rio
Olympia 2016

Lausanne. (dpa) Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hält die Sommerspiele in Rio de Janeiro trotz des Dopingskandals um Russland und zahlreicher Pannen für einen historischen Erfolg. Die Exekutive - die IOC-Führungsspitze um Präsident Thomas Bach - zog am Dienstag in Lausanne zu Beginn dreitägiger Beratungen eine Bilanz der Spiele im vergangenen August.

Christophe Dubi, Generaldirektor für Olympische Spiele, sagte, die Sommerspiele seien für Rio und die olympische Bewegung in jeder Hinsicht ein Gewinn gewesen. "Aus organisatorischer Sicht haben die Spiele funktioniert. Waren Sie perfekt? Nein", sagte Dubi. Das IOC zeigte sich mit den sportlichen Leistungen ebenso zufrieden wie mit der Sendung der Bilder aus Rio im Fernsehen, auf digitalen Plattformen und in sozialen Netzwerken. "Das waren die am meisten gesehenen Spiele jemals", sagte IOC-Marketing-Direktor Timo Lumme.

Die Rio-Spiele hatten unter der politischen und wirtschaftlichen Krise in Brasilien stark gelitten. Den Organisatoren fehlte Geld, um Transport und Versorgung zu organisieren. Der Skandal um staatlich gedecktes Doping in Russland belastete zudem.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.