22.08.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Kommentar von Alexander Rädle Höherer Lohn,

von Alexander Rädle Kontakt Profil
Kommentar

höhere Rente

Auf nicht einmal 1000 Euro im Monat kommen männliche Rentner in weiten Teilen der mittleren und nördlichen Oberpfalz. Bei Frauen reicht es oft - über den Daumen gepeilt - gerade einmal zur Hälfte. Üppig ist das nicht. Und für alle, die ein Leben lang hart gearbeitet, unter Umständen auch noch ihre Gesundheit ruiniert haben, mit Sicherheit auch nicht zufriedenstellend.

In anderen Landesteilen sind die Altersrenten zwar höher. Aber was hilft das schon, wenn künftig die Renten überall stagnieren und dadurch Kaufkraft verloren geht? Selbst die oft gepriesene private Vorsorge hilft nur wenig, wenn Versicherungskonzerne infolge von Wirtschafts- und Währungskrisen schwanken.

Solange es nicht gelingt, das Rentensystem dauerhaft auf eine solide und solidarische Basis zu stellen, wird eine Reform die nächste jagen - und jede wird nur Stückwerk sein. Der mittleren und nördlichen Oberpfalz wäre schon geholfen, wenn hier die Einkommen steigen würden. Denn wer mehr verdient, bekommt später auch mehr Rente.

alexander.raedle[at]derneuetag[dot]de

Zur Person

Thorsten Otto

Thorsten Otto wuchs in Weiden auf, wo er auch sein Abitur machte. Ein Jura-Studium beendete er nach dem ersten Staatsexamen. Nach dem Volontariat bei einem Radiosender in Nürnberg besuchte er die Redakteurs-, Reporter- und Moderatorenschule bei SWF3. Anschließend führte ihn der Weg über EinsLive zu ZDF-Sport. Seit Oktober 2008 moderiert Otto auf Bayern 3 die Talk-Sendungen "Mensch Otto" und "Stars und Hits". (we)

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.