27.03.2004 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Kommentar von Ralph Gammanick Für Polizei Geiseln nehmen

von Ralph Gammanick Kontakt Profil
Kommentar

Um ein paar Ecken gedacht, sind sich Amberg und Gladbeck plötzlich ganz nah. MdL Heinz Donhauser will "seiner" Amberger Polizeidirektion einen Standortvorteil gegenüber der Weidener zuschachern und führt dazu eine mögliche Geiselnahme in Nürnberg ins Feld. Die Täter? Kriminelle aus dem Osten. Die würden dann über die A 6 in Richtung Grenze flüchten. Donhauser: "Wir denken an Dinge wie damals in Gladbeck nur ungern, aber so selten ist das gar nicht."

Kein schlechter Scherz, sondern eine Passage im Donhauser-Brief an Innenminister Beckstein. Ziel: Das Ministerium soll mal lieber die Weidener Direktion als die Amberger auflösen. Denn die hätte ja künftig die Hauptarbeit mit der "kriminellen A 6". Meint Donhauser. In der nächsten Woche soll eine Resolution des Stadtrats folgen.

Dümmer als die Polizei erlaubt, dieser Amberger Sondereinsatz. Denn ein Konzept für die Organisationsreform hat Beckstein angeblich noch nicht einmal in der Schublade. Anstatt gegeneinander zu kämpfen, sollten die Direktionen gemeinsam für ihren Verbleib streiten. Denn: Warum Bewährtes abschaffen - ausgerechnet in Zeiten wachsender Herausforderungen?

Wenn's aber hart auf hart kommt, also zur Geiselnahme: Die Straßensperre lässt sich am besten kurz vor der Grenze in Waidhaus errichten. Auf Weidener Gebiet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.