05.09.2014 - 00:00 Uhr
Deutschland & Welt

Kunterbunter Blätterwald

von Redaktion OnetzProfil

Rot, gelb, orange: An Bäumen und Büschen geht es jetzt wieder kunterbunt zu. Denn im Herbst verfärben die Blätter sich. Das liegt daran, dass die Pflanzen einen bestimmten Farbstoff abbauen. Er heißt Chlorophyll (gesprochen: klorofüll).

Im Frühjahr und im Sommer färbt dieser Farbstoff die Blätter grün. Wenn Chlorophyll abgebaut wird, kommen gelbe Farbstoffe zum Vorschein. Sie wurden vorher durch das Grün verdeckt. Rote Farbstoffe werden neu gebildet.

An manchen Orten sehen die Farben aber viel kräftiger aus als an anderen. Das hat auch damit zu tun, wie der Baum im Licht steht. An einem Platz mit viel Sonne leuchten die farbigen Blätter stärker als an einer schattigen Stelle. (dpa)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.